Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Kompetenzzentrum hilft dem Mittelstand
Nachrichten Wirtschaft Kompetenzzentrum hilft dem Mittelstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 06.12.2018
 Bernd Buchholz eröffnete das Kompetenzzentrum in Kiel. Quelle: Dirk Schneider (Symbolfoto)
Kiel

Das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum an der Fachhochschule Kiel ist Teil einer Digitalinitiative des Bundeswirtschaftsministeriums für den Mittelstand. Es vereint sechs Konsortialpartner aus Kiel, Lübeck und Neumünster. Der Bund fördert die Einrichtung mit rund vier Millionen Euro für die kommenden drei Jahre.

Die Unternehmen müssten vor den Veränderungen, die mit der Digitalisierung einhergingen, nicht zurückschrecken, sagte Wirtschaftsminister Bernd Buchholz (FDP). Das Kompetenzzentrum diene dem Mittelstand praxisnah und anschaulich als erste Anlaufstelle bei Fragen zur Digitalisierung. Buchholz rief die Wirtschaft auf, das Angebot auch anzunehmen.

Kompetenzzentrum ist branchenspezifisch und -übergreifend

„Gemeinsam bieten wir sowohl branchenspezifische Themen für den Maschinenbau, die Lebensmittel- und Medizintechnik als auch branchenübergreifende Querschnittsthemen wie Geschäftsmodelle, Wirtschaftlichkeit und Interoperabilität an“, erläuterte der Sprecher des Kieler Kompetenzzentrums für den Mittelstand, Jürgen Mallon.

„Diese Kombination ist eine gelungene Mischung, um Unternehmen in Schleswig-Holstein durch kostenfreie Informationsveranstaltungen, Seminare, Labortouren, Sprechstunden und konkrete Hilfen vor Ort bei der Digitalisierung zu begleiten.“

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sammelklage gegen Volkswagen wegen des Abgas-Skandals findet immer mehr Anhänger. Es ist das erste Verfahren dieser Art in Deutschland.

06.12.2018

Krebserzeugende Stoffe im Spielschleim, gefährliche Kindersitze oder Sicherheitslecks in smarten Puppen: Kinderprodukte sind laut Stiftung Warentest besonders unsicher. Was die Politik tun kann und will.

06.12.2018

Huawei wird vorgeworfen, Sanktionen der USA gegen den Iran zu umgehen. Dass in dem Fall sogar Huawei-Finanzchefin Meng verhaftet wurde, sorgt für Unmut zwischen Peking und Washington, die gerade über eine Normalisierung ihrer Handelsbeziehung sprechen wollen.

06.12.2018