Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Ferrari auch wirtschaftlich auf Erfolgskurs
Nachrichten Wirtschaft Ferrari auch wirtschaftlich auf Erfolgskurs
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 14.09.2012
Ein Ferrari-Sportwagen auf der Königsallee in Düsseldorf. Die Fiat-Tochter ist wirtschaftlich auf Erfolgskurs. Quelle: Martin Gerten

Im ersten Halbjahr wurden 3664 Straßenfahrzeuge ausgeliefert, sieben Prozent mehr als im Vorjahr. Der Umsatz legte um 12 Prozent auf 1,21 Milliarden Euro zu, der Nettogewinn um 10 Prozent auf 101 Millionen. Vor allem die Acht-Zylinder-Modelle seien gefragt, allen voran der neue Ferrari California 30 und der 458 Spider.

Im größten Ferrari-Markt USA stieg der Absatz um 17 Prozent auf 851 Fahrzeuge, in Großbritannien um 43 Prozent auf 393 Wagen - so viele wie in China, wo der Absatz um 10 Prozent wuchs. Schlecht lief es dagegen auf dem krisengeschüttelten Heimatmarkt Italien, der Absatz halbierte sich fast auf 187 Ferraris.

Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo sagte: "In den kommenden Monaten werden wir hart an der Entwicklung eines revolutionären neuen Straßenfahrzeugs arbeiten sowie mit Spannung die letzten Formel-1-Rennen erwarten, die bis zum letzten Rennen hart umkämpft bleiben werden."

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der weltgrößte Online-Einzelhändler Amazon vermarktet seine neuesten E-Book-Reader und Tablet-Computer der Eigenmarke Kindle in Deutschland jetzt auch im stationären Fachhandel.

14.09.2012

Nintendo bringt seine neue Spielekonsole Wii U in Deutschland rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in den Handel. Einen Preis für die in Europa am 30. November erscheinende Konsole nannte das Unternehmen bislang jedoch noch nicht.

14.09.2012

Der Streit über die geplante europäische Bankenunion reißt nicht ab. Aus Sicht von Sparkassen-Präsident Georg Fahrenschon wäre sie eine Bedrohung für die deutschen Sparguthaben.

14.09.2012
Anzeige