Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Ab 2020 Flüge von Lübeck nach Stockholm?
Nachrichten Wirtschaft Ab 2020 Flüge von Lübeck nach Stockholm?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:23 11.03.2019
Winfried Stöcker (l-r), Inhaber des Flughafens Lübeck, eine Mitarbeiterin, Jürgen Friede, Geschäftsführer, und Bernd Buchholz (FDP), Wirtschaftsminister von Schleswig-Holstein stehen nach der Übergabe der Flughafenlizenz der Europäischen Agentur für Luftsicherheit (EASA) zusammen. Das EASA-Zertifikat bestätigt, dass der Flughafen die internationalen Anforderungen an Betriebssicherheit, -organisation und -führung erfüllt. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Lübeck

„Damit erfüllt der Flughafen alle europäischen Sicherheitsstandards und hat die Chance, wieder zu einer kleinen Drehscheibe des Luftverkehrs zu werden“, sagte Minister Bernd Buchholz.

Geprüft wurden unter anderem die Tragfähigkeit der Start- und Landebahn, die Rollwege, die Anflugbefeuerung sowie die Überwachung der Betriebssicherheit und die Mitarbeiterschulung am Flughafen Lübeck. Insgesamt wurden rund 5000 Kriterien geprüft.

EASA-Zertifikat Voraussetzung für Flughafenbetrieb

Das Zertifikat ist seit 2018 Voraussetzung für den gewerblichen Betrieb eines Flughafens, wenn mehr als 1000 Fluggäste im Jahr befördert werden, sagte Buchholz.

„Für uns ist das Easa-Zertifikat ein Baustein zur Wiederbelebung des Passagierbetriebs“, sagte der Eigentürmer des Flughafens, Winfried Stöcker. „Im Sommer 2020 wollen wir den Linienflugbetrieb wieder aufnehmen“, sagte er.

Fliegt Air Alsie von Lübeck nach Sthockholm?

Dazu soll die 2017 von Stöcker gegründete Lübeck Air GmbH mit der dänischen Chartergesellschaft Air Alsie kooperieren und eine vollwertige Airline-Lizenz beantragen. „Die konkreten Strecken werden in den nächsten Monaten ausgearbeitet. Denkbar ist unter anderem eine Verbindung nach Stockholm“, sagte Stöcker.

Der wegen umstrittener Äußerungen zu Flüchtlingen und Frauen in die Kritik geratene Lübecker Biotechnologie-Unternehmer hatte 2016 den damals insolventen Flughafen gekauft.

Von dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Deutschen Bahn zufolge fuhren ihre Züge im Februar wieder deutlich pünktlicher. Zugleich bemüht sich die DB um Schadensbegrenzung, nachdem eine neue Messmethode für die Pünktlichkeit dem Unternehmen heftige Kritik eingebracht hatte.

11.03.2019

Vom Bus ins Flugzeug: Der Fernbusriese Flixbus und Eurowings arbeiten künftig zusammen. Kunden der Airline können ab Ende März zu ihrem Flugticket auch gleich die Busfahrt zum Flughafen mitbuchen.

11.03.2019

Am Wochenende stürzt eine Boeing 737 in Äthiopien ab – mehr als 150 Menschen sterben. Bereits im Oktober gab es einen Flugzeugabsturz in Indonesien – auch eine Boeing 737. China lässt die Baureihe vorerst nicht abheben und der Flugzeugbauer gerät zunehmend unter Druck.

11.03.2019