Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Halbe Milliarde Euro Schuldenerlass für Großreederei
Nachrichten Wirtschaft Halbe Milliarde Euro Schuldenerlass für Großreederei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:34 03.11.2016
Von Ulrich Metschies
Der Unternehmer Bernd Kortüm steht hinter der Reederei H. Schuldt. Quelle: Ullstein-Bild/Zapf
Kiel/Hamburg

Dahinter steht als geschäftsführender Gesellschafter der als sehr vermögend geltende Hamburger Reeder und Immobilienunternehmer Bernd Kortüm (74).

Der passionierte Hochseesegler ist über seine Unternehmensgruppe Norddeutsche Vermögen Holding (NV) alleiniger Eigentümer der Reederei. Kortüm hatte die Traditionsreederei Anfang 2000 mit acht Schiffen übernommen, deren Flotte aber mit milliardenschwerer Finanzierungshilfe der HSH Nordbank rasant auf rund 100 Schiffe – überwiegend Containerfrachter – ausgebaut. Durch die weltweite Schifffahrtskrise geriet auch dieses Unternehmen in eine Schieflage und musste die Zahl der Schiff auf knapp die Hälfte reduzieren.

Beide Landesregierungen waren über diesen Schritt informiert. Der Forderungsverzicht ist nach Informationen der Kieler Nachrichten mit einem so genannten Besserungsschein versehen. Das heißt: Sobald die Problemschiffe der Reederei wieder Geld verdienen, kommt dies den Ländern zugute.

Politisch dürfte der Schuldenerlass noch ein turbulentes Nachspiel haben. Am Donnerstag wird sich der Finanzausschuss im schleswig-holsteinischen Landtag mit dem Thema befassen.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Mehr zum Thema

Bis Ende Februar 2018 müssen Hamburg und Schleswig-Holstein für ihre HSH Nordbank bekanntlich einen Käufer gefunden haben – ansonsten muss das Institut laut Vorgabe der EU-Kommission abgewickelt werden. Jedoch begeben sich nach Informationen der „Süddeutschen Zeitung“ erste Interessenten aus der Deckung.

Ulrich Metschies 14.10.2016

Einer der spektakulärsten Wirtschaftsprozesse der jüngeren deutschen Geschichte muss neu aufgerollt werden: Im Fall um komplizierte Geschäfte mit Millionenverlusten der HSH Nordbank hat der Bundesgerichtshof (BGH) die Freisprüche von sechs früheren Managern kassiert.

Ulrich Metschies 12.10.2016

Schallend laut ist die Ohrfeige, die der BGH dem Hamburger Landgericht versetzt hat. Eine ganze Riege von HSH-Spitzenbankern sei 2014 vom Verdacht der Untreue freigesprochen worden, obwohl das Ausmaß von Pflichtverletzungen im Zusammenhang mit dem unseligen „Omega“-Geschäft nicht ausreichend geprüft worden war.

Ulrich Metschies 12.10.2016

Der Deko-Anbieter Butlers nimmt Weihnachtskugeln aus seinen Regalen, deren Bemalung an ein Hakenkreuz erinnert. Die Kugeln seien im Ausland von Hand bemalt worden, erklärte das Unternehmen. Alle „missverständlichen Exemplare“ würden nun entfernt.

03.11.2016

Deutschlands Milchbauern haben in Preisverhandlungen bessere Konditionen durchgesetzt – im Supermarkt wird die Milch deswegen deutlich teurer. Aldi verlangt teilweise 40 Prozent mehr.

02.11.2016

Schock für Kunden der Targobank: Ihnen wird ein falscher Kontostand angezeigt. Einige sind sogar ins Minus gerutscht, obwohl sie noch Geld haben müssten. Die Bank erklärt den Fehler mit einer technischen Störung – und arbeitet an einer Lösung.

02.11.2016
Anzeige