Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Hapag-Lloyd kehrt in die Gewinnzone zurück
Nachrichten Wirtschaft Hapag-Lloyd kehrt in die Gewinnzone zurück
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:45 07.08.2013
Der Vorstandsvorsitzende Michael Behrendt steht in Hamburg nach der Taufe vor dem neuen Schiff der Reederei Hapag-Lloyd «Hamburg Express». Quelle: Angelika Warmuth/Archiv
Hamburg

t. Dagegen konnten angekündigte Ratenerhöhungen im Markt nicht durchgesetzt werden. "Ratenerhöhungen sind unverzichtbar, um wieder zu einer vernünftigen Ergebnissituation zurückzukehren", sagte Vorstandschef Michael Behrendt.

Die Transportmenge stieg um 2,3 Prozent auf 1,39 Millionen Standardcontainer (TEU). Der Umsatz lag dagegen mit 1,71 (1,79) Milliarden Euro unter dem gleichen Vorjahresquartal.

Für das erste Halbjahr ergibt sich somit ein nahezu unveränderter Umsatz von 3,36 (3,40) Milliarden Euro und ein Konzernverlust von 73 Millionen Euro. Das erste Quartal ist bei Linienreedereien traditionell das schlechteste des Jahres und fiel in diesem Jahr bei Hapag-Lloyd besonders schlecht aus. Die durchschnittliche Frachtrate von 1522 Dollar je TEU lag nochmals um 17 Dollar unter dem ohnehin schwachen Niveau des vergangenen Jahres.

Hapag-Lloyd will in diesem Jahr operativ ein positives Ergebnis erreichen, also vor Steuern und Zinsen. Nach einem halben Jahr liegt dieses Ergebnis mit 13,5 Millionen Euro im Plus. Der Konzern ist mit 3,1 Milliarden Euro Eigenkapital und einer Eigenkapitalquote von 44 Prozent solide finanziert. Allein im ersten Halbjahr investierte er 464 Millionen Euro in Schiffe und Container.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Reederei Hapag-Lloyd ist im zweiten Quartal dieses Jahres trotz des scharfen Wettbewerbs in der Containerschifffahrt in die Gewinnzone zurückgekehrt. Ursache für das positive Quartalsergebnis von knapp 21 Millionen Euro (Vorjahresquartal: minus 7,3 Millionen Euro) seien vor allem deutliche Kosteneinsparungen und etwas niedrigere Treibstoffpreise, teilte Hapag-Lloyd am Mittwoch in Hamburg mit.

07.08.2013

Der Nivea-Konzern Beiersdorf legt heute seine Geschäftszahlen für das 2. Quartal und das erste Halbjahr 2013 vor. Vorstandschef Stefan F. Heidenreich, der seit mehr als einem Jahr an der Spitze des Konzerns steht, hat Beiersdorf wieder fokussiert, die Weltmarke Nivea gestärkt und Innovation und Effizienz in den Vordergrund gestellt.

07.08.2013

Der japanische Elektronik-Riese Sony hat die Forderung eines einflussreichen US-Investors nach einer Abspaltung seines Film- und Musik-Geschäfts abgelehnt. Die Firmenspitze sei der festen Überzeugung, dass ein Festhalten am Unterhaltungsgeschäft "fundamental für Sonys Erfolg" ist, erklärte das Unternehmen am Dienstag in einem Schreiben an den Hedge-Fonds Third Point des Milliardärs Daniel Loeb.

06.08.2013
Anzeige