Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Heftige Kritik an Preiserhöhung bei der Bahn
Nachrichten Wirtschaft Heftige Kritik an Preiserhöhung bei der Bahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:10 26.09.2012
Höhere Preise bei gleichbleibender mäßiger Leistung? Die Erhöhungen bei der Bahn sind «teilweise unsozial», findet Anton Hofreiter (Grüne). Quelle: Rolf Vennenbernd/Archiv

Sie fällt viel zu hoch aus. Das ist teilweise unsozial."

Ein solcher Schritt wäre nur gerechtfertigt, wenn Leistung und Qualität der Bahn massiv verbessert worden wären, sagte Hofreiter den Dortmunder "Ruhr Nachrichten". "Das kann ich nicht erkennen", fügte Hofreiter hinzu. Das bedeute überdurchschnittlich höhere Preise bei gleichbleibender mäßiger Leistung. "Die Bahn versucht, die Kunden abzuschöpfen, die auf sie angewiesen sind", so der Grünen-Politiker.

Die Bahn hatte am Dienstag angekündigt, ihre Fahrpreise zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember um durchschnittlich 2,8 Prozent erhöhen zu wollen. Zur Begründung verwies das Unternehmen vor allem auf die gestiegenen Strompreise. Vor einem Jahr hatte der bundeseigene Konzern die Preise im Fernverkehr um 3,9 Prozent erhöht und war dafür heftig kritisiert worden.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein brasilianisches Wahlgericht hat Haftbefehl gegen den Präsidenten von Google Brasilien, Fabio José Silva Coelho, erlassen, weil sich der Internet-Suchmaschinen-Anbieter weigert, fragliche Wahlvideos vom YouTube-Portal zu entfernen.

26.09.2012

Der Chef des Luftfahrt- und Rüstungskonzerns EADS, Tom Enders, soll heute im Wirtschaftsausschuss des Bundestags die geplante Fusion mit dem britischen Unternehmen BAE erläutern.

26.09.2012

Positive Wirtschaftsdaten aus den USA haben dem deutschen Aktienmarkt am Dienstag leichten Auftrieb verliehen. Kurz vor Handelsschluss bröckelten die Kurse jedoch ab, so dass der Dax nur ein kleines Plus von 0,16 Prozent auf 7.425,11 Punkte retten konnte.

25.09.2012
Anzeige