3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Hightech-Drachen macht billigen Windstrom

Messen Hightech-Drachen macht billigen Windstrom

Ingenieure aus Brandenburg haben einen Hightech-Drachen entwickelt, der preiswerten Windstrom produziert. Im Vergleich zu einer normalen Windkraftanlage verspreche die "EnerKite" genannte Erfindung den doppelten Stromertrag bei 90 Prozent Materialeinsparung, erklärte Unternehmenssprecher Peter Knauer bei der ersten öffentlichen Präsentation eines Prototypen auf der Messe Husum WindEnergy 2012. Das Gerät nutzt den Auftrieb des Drachens, um einen Generator anzutreiben.

Voriger Artikel
Scandlines-Fähre "Prinsesse Benedikte" bekommt Hybridantrieb
Nächster Artikel
Finanzspritze für die HSH Nordbank?

Der Drachen verspricht einen hohen Stromertrag.

Quelle: Christian Charisius

Husum. Ein Motor zieht den "flach" gestellten Drachen zurück, um ihn erneut aufsteigen zu lassen. Unter dem Strich wird mehr Strom produziert, als der Motor verbraucht.

"Die EnerKite EK30 ist eine mobile Windenergieanlage mit 30 Kilowatt Nennleistung", sagte Knauer. Zu möglichen Einsatzgebieten zählte er unter anderem entlegene Großbaustellen und humanitäre Einsätze in Notstandsgebieten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3