Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Im Nahverkehr klettern Preise schneller als beim Auto
Nachrichten Wirtschaft Im Nahverkehr klettern Preise schneller als beim Auto
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:21 11.09.2012
Bahntickets für den öffentlichen Nahverkehr sind in den vergangenen zehn Jahren um 38 Prozent teurer geworden. Quelle: Maurizio Gambarini

Bahntickets wurden um 38 Prozent teurer. Die allgemeinen Lebenshaltungskosten stiegen in dem beobachteten Zeitraum von 2002 bis 2012 nur um rund 18 Prozent. Bei den Autos sind vor allem die hohen Spritkosten für die Steigerung verantwortlich, wie die Statistiker berichteten.

Superbenzin war im August 2012 fast 60 Prozent teurer als zehn Jahre zuvor, Dieselkraftstoff legte sogar um 80 Prozent zu. Für ein neues Auto mussten die Verbraucher hingegen nur 10 Prozent mehr bezahlen.

Das wurde nur vom umweltfreundlichsten Verkehrsträger unterboten: Der Preiszuschlag bei Fahrrädern betrug nur 8 Prozent. Die Statistiker vergleichen über die Jahre möglichst gleichwertige Produkte und bereinigen die Preise um Ausstattungsverbesserungen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der spanische Ministerpräsident Mariano Rajoy hat noch keine Entscheidung über einen Antrag auf EU-Hilfen gefällt. Im spanischen Fernsehen sagte Rajoy am Montagabend, er müsse noch die Bedingungen für einen möglichen Hilfsantrag prüfen.

11.09.2012

Mit einem weiteren Verkauf von AIG-Aktien nähert sich die dramatischste und teuerste Rettungsaktion der Finanzkrise ihrem Ende.In der Nacht zu Dienstag konnte der Staat seinen Anteil an dem Allianz-Konkurrenten von 53 Prozent auf 22 Prozent senken und hält damit erstmals seit der Finanzkrise nicht mehr die Mehrheit an dem Konzern.

11.09.2012
Wirtschaft Stellenabbau bei Rheinmetall - Betriebsrat kämpft um 300 Arbeitsplätze

Wie groß fällt der Stellenabbau bei Rheinmetall aus? Seit 9.30 Uhr tagt eine Betriebsversammlung in Kiel. Wie KN-online erfuhr, gibt es ein Gegenkonzept von IG Metall und Betriebsrat. Die Geschäftsführung will noch am Nachmittag darüber sprechen.   

Jörn Genoux 11.09.2012
Anzeige