Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Inflation lässt leicht nach - Ökonomen erwarten bald Anstieg
Nachrichten Wirtschaft Inflation lässt leicht nach - Ökonomen erwarten bald Anstieg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 26.09.2012
Der rasante Preisauftrieb bei Sprit und Heizöl hatte die Teuerung stärker in die Höhe getrieben als zunächst erwartet. Quelle: Jens Büttner

Binnen Monatsfrist blieben die Verbraucherpreise unverändert. 2,0 Prozent ist exakt die Zielmarke der Europäischen Zentralbank (EZB) für ein stabiles Preisniveau im Euroraum.

Ökonomen stimmen bereits auf bald wieder steigende Raten ein. Die Commerzbank sprach angesichts der jüngsten Daten von "trügerischer Ruhe": Die Geldschwemme der EZB lasse befürchten, "dass die Verbraucherpreise mittelfristig auf breiter Front um mehr als zwei Prozent pro Jahr steigen" werden. Kritiker bezweifeln, dass es den Währungshütern gelingen wird, die gigantischen Summen billigen Geldes wieder aus dem Markt zu ziehen, mit dem die EZB derzeit Banken stützt.

Im August hatte der rasante Preisauftrieb bei Sprit und Heizöl die Teuerung in Deutschland stärker in die Höhe getrieben als zunächst erwartet: Die Jahresrate war von 1,7 Prozent im Vormonat auf 2,1 Prozent geklettert. Damit war für Deutschland erstmals seit April 2012 wieder eine Teuerungsrate oberhalb von 2,0 Prozent ermittelt worden.

Meldungen aus den Bundesländern zufolge blieben die Energiekosten auch im September Hauptpreistreiber. Heizöl und Benzin zum Beispiel verteuerte sich im Monats- wie im Jahresvergleich zum Teil erheblich. Traditionell günstiger werden nach dem Ende der Sommerferien Pauschalreisen. Die endgültigen Ergebnisse für September 2012 will das Statistische Bundesamt am 11. Oktober veröffentlichen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Verkehr im Hamburger Hafen soll künftig mit Hife von Smartphones und Tablet-PCs besser fließen. In einem gemeinsamen Projekt haben die Hafenbehörde HPA, die Deutsche Telekom und das Software-Unternehmen SAP ein neues Verkehrsmanagement-System getestet, teilten die Partner am Mittwoch in Hamburg mit.

26.09.2012

Unter dem Eindruck der unsicheren Konjunkturaussichten legen immer mehr deutsche Firmen ihre geplanten Neueinstellungen erst einmal auf Eis.Die Zahl der offenen Stellen sei daher nach Abschwächungstendenzen in den Vormonaten im September weiter gesunken, berichtete die Bundesagentur für Arbeit (BA) am Mittwoch bei der Veröffentlichung ihres Stellenindexes BA-X.

26.09.2012

Der künftige Präsident des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW), Clemens Fuest, rechnet mit einer jahrelangen wirtschaftlichen Stagnation in den Euro-Krisenstaaten.

26.09.2012
Anzeige