Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Insolvente Kodak will Filmgeschäft loswerden
Nachrichten Wirtschaft Insolvente Kodak will Filmgeschäft loswerden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 24.08.2012
Kodak stellt sein Geschäft mit Fotofilmen zum Verkauf, das einst den Grundstein zum Weltkonzern legte. Foto: Maurizu Antin

Auch weitere Geschäftszweige wie Scanner oder Fotostationen zum Ausdrucken von Bildern sollen abgestoßen werden. Kodak hofft, bis Mitte kommenden Jahres Käufer zu finden.

"Wir formen Kodak neu", erklärte Firmenchef Antonio Perez am Donnerstag. Bereits seit längerem versucht er, das Unternehmen als Druckerspezialisten neu zu erfinden, allerdings mit mäßigem Erfolg. Anfang des Jahres rutschte Kodak in die Insolvenz. Seitdem ist das Unternehmen aus der Produktion von Diafilmen, Kameras und digitalen Bilderrahmen ausgestiegen. Auch die Online-Fotoplattform wurde verkauft.

Früher waren Filme und Fotopapier eine Goldgrube für Kodak und Rivalen wie Agfa. Der Umbruch zur Digitalfotografie machte diese sichere Einnahmequelle aber zunichte. Heute spielen die klassischen Filme kaum noch eine Rolle. Im ersten Halbjahr schrumpfte der Umsatz von Kodak um mehr als ein Viertel auf 2,0 Milliarden Dollar und der Verlust stieg auf unterm Strich 665 Millionen Dollar.

Die Verkaufspläne fürs traditionelle Filmgeschäft kommen zu einer Zeit, in der die Auktion eines großen Patentpakets stockt. Kodak hatte sich bis zu 2,6 Milliarden Dollar von der Versteigerung erhofft und wollte damit Kredite zurückzahlen und den Neuanfang finanzieren. Es zeichnet sich aber ab, dass Kodak nicht annähernd soviel Geld für seine geschützten Ideen rund ums Bild bekommt wie gedacht. Die Verhandlungen liefen weiter, erklärte der Konzern, es könne aber auch sein, dass man die Patente am Ende behalte. Möglicherweise muss sich das Unternehmen deswegen nach anderen Geldquellen umsehen.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Volkswagen bleibt dank anhaltend guter Geschäfte in Asien und Amerika auf Erfolgskurs. Europas größter Autokonzern lieferte von seinen sieben Pkw-Marken und den leichten Nutzfahrzeugen von Januar bis Ende Juli 5,19 Millionen Fahrzeuge aus, wie die Wolfsburger am Freitag mitteilten.

24.08.2012

Das kleine Inuit-Dorf Cambridge Bay im Norden Kanadas ist eigentlich nur mit dem Flugzeug zu erreichen, kann aber bald auch mit Google Street View erkundet werden.

24.08.2012

Aus Protest gegen die Gefängnishaft für drei Frauen der russischen Punkband Pussy Riot hat ein Software-Entwickler in Estland das Computerspiel "Angry Kremlins" veröffentlicht.

24.08.2012
Anzeige