Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Jack Daniel’s Whiskey wird rund zehn Prozent teurer
Nachrichten Wirtschaft Jack Daniel’s Whiskey wird rund zehn Prozent teurer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:41 26.06.2018
Whiskey aus den USA wird in Europa bald teurer. Quelle: AP
Anzeige
Louisville

Für Whiskey aus den USA müssen Kunden in der Europäischen Union infolge des Handelsstreits bald wohl tiefer in die Tasche greifen. Der Whisky-Hersteller Brown-Forman, der unter anderem die Marke Jack Daniel’s produziert, kündigte am Montag eine Preiserhöhung an.

Demnach wird in den kommenden Monaten ein Preisanstieg von rund zehn Prozent erwartet. In einigen Märkten könnte der Preis für Jack Daniel’s jedoch variieren, da lokale Vertreiber und Läden in dessen Festlegung eingebunden seien, sagte Konzernsprecher Phil Lynch.

Seit Freitag erhebt die Europäische Union Zölle auf mehrere amerikanische Importe, darunter Whisky und Motorräder von Harley Davidson. Der Schritt ist eine Reaktion auf von US-Präsident Donald Trump verhängten Zölle auf europäisches Stahl und Aluminium.

Von RND/AP

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Harley Davidson zieht Konsequenzen aus dem Handelsstreit und verlagert seine Produktion teilweise ins Ausland. Schuld sind die Handelszölle auf US-Waren. Präsident Donald Trump ist empört.

26.06.2018

Das Schwimmdock in Friedrichsort ist das letzte seiner Art an der deutschen Ostsee. Das könnte vielen Unternehmen zu schaffen machen, die eine Werft für Reparaturen brauchen - wie die Kieler SFK. Alternativen gibt es nur in Cuxhaven oder in dänischen Häfen.

Frank Behling 26.06.2018

Borgward war einer der bekanntesten Autohersteller Deutschlands, ging aber Anfang der 1960er-Jahre pleite. Heute gehört die Traditionsmarke zum chinesischen Lastwagenhersteller Foton und will sich mit neuer Strategie zurück auf den deutschen Markt wagen.

25.06.2018
Anzeige