Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Maschinenbauer Manz hält an Solargeschäft fest
Nachrichten Wirtschaft Maschinenbauer Manz hält an Solargeschäft fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:54 10.08.2013
Dieter Manz, Vorstandschef des schwäbischen Maschinenbauers Manz. Quelle: Bernd Weißbrod
Berlin/Reutlingen

d. Aber das ist eine Momentaufnahme, das sitzen wir aus", sagte Firmengründer und Vorstandschef Dieter Manz der "Welt am Sonntag". Sein Unternehmen werde wieder Geschäft in diesem Bereich machen. "Die Solarindustrie muss die Kosten senken, dazu brauchen die Unternehmen neue Maschinen. Und schon sind wir wieder im Spiel."

Manz kritisierte aber die Industriepolitik im Solarbereich. "Alle reden immer von den billigen Solarmodulen aus China als Hauptgrund für die Krise der deutschen Solarindustrie. Wir dürfen aber nicht vergessen, dass in Deutschland auch Umstände vorherrschten, die diese Entwicklung begünstigt haben", sagte der Manager. Zum einen seien viel zu großzügig Fördergelder verteilt und zum anderen sei nur nach klimapolitischen und nie nach industriepolitischen Zielen gehandelt worden.

Im vergangenen Jahr war der Umsatz bei Manz um 23,5 Prozent auf 184,1 Millionen Euro gesunken. Unterm Strich stand ein Verlust von 33,5 Millionen Euro. Im Solargeschäft brachen die Umsätze noch einmal um 77 Prozent ein und trugen mit 16,4 Millionen Euro nur noch knapp neun Prozent zum Umsatz bei. Umso höher waren die Verluste: Vor Zinsen und Steuern verlor Manz mit seinen Solarmaschinen 47,4 Millionen Euro. Manz beschäftigt knapp 1950 Mitarbeiter.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Soziale Netzwerke wie Facebook oder Twitter sind nach einer Studie für die meisten Deutschen für Kontakte zu ihrer Bank tabu. "In Südeuropa ist Social Media bereits heute ein voll etablierter Kanal, um mit der Bank zu kommunizieren", heißt es in einer Studie der ING-Diba AG, die der dpa in Frankfurt vorliegt.

10.08.2013

Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger hat sich dafür ausgesprochen, den Internationalen Währungsfonds (IWF) an künftigen Hilfsprogrammen für überschuldete Euro-Länder nicht mehr zu beteiligen.

10.08.2013

Der Dax hat am Freitag nach einem richtungslosen Handelsverlauf moderat zugelegt. Letztlich habe doch noch die Risikofreude der Anleger überwogen und dem deutschen Leitindex kurz vor Börsenschluss die entscheidenden Aufwärtsimpulse geliefert, sagte Marktexperte Daniel Saurenz von Feingold.

09.08.2013
Anzeige