Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Nach Lufthansa-Streiks: Schlichtung hat begonnen
Nachrichten Wirtschaft Nach Lufthansa-Streiks: Schlichtung hat begonnen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:01 27.09.2012
Die Lufthansa beginnt die Schlichtung im festgefahrenen Tarifkonflikt mit ihren Flugbegleitern. Quelle: Andreas Gebert/Archiv

Bis Ende November soll eine Lösung in dem vielschichtigen Tarifkonflikt gefunden werden, der Anfang September zum ersten Flugbegleiterstreik in der Geschichte der Lufthansa geführt hat. Dabei kam es in drei Streikwellen zu weit mehr als 1000 Flugausfällen und einem Millionenschaden für Lufthansa.

Die Passagiere der größten Fluggesellschaft Europas müssen aber zunächst keine weiteren Arbeitskämpfe befürchten. Bis zum Ende der Erklärungsfrist zum Schlichtungsergebnis am 30. November herrscht eine uneingeschränkte Friedenspflicht, wie Ufo zum Schlichtungsauftakt mitteilte. Bis dahin dürften auch keinerlei Zwischenstände an die Öffentlichkeit gegeben werden, da die jeweiligen Forderungslagen der Parteien sehr vielschichtig seien.

In der Schlichtung geht es im Kern um den Vergütungstarifvertrag für die rund 18 000 Flugbegleiter der Lufthansa Passage. Ufo verlangt 5 Prozent mehr Geld. Lufthansa hat bei einer längeren Laufzeit 3,5 Prozent angeboten, außerdem will das Unternehmen die Gehaltsstufen abflachen. Parallel soll auch über Fragen der gesamten Tarifstruktur bei Einführung der von Lufthansa geplanten Billigfluglinie unter dem Dach der Tochter Germanwings gesprochen werden. Dieses Thema war neben der Leiharbeit ein Hauptkonfliktpunkt während des Streiks.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Neuseelands Regierungschef John Key hat sich wegen einer illegalen Abhöraktion bei dem deutschstämmigen Megaupload-Gründer Kim Dotcom entschuldigt. Die Sicherheitsdienste hatten den bei Auckland wohnenden Internetunternehmer, dem in den USA Urheberrechtsverletzungen in großem Stil vorgeworfen werden, abgehört.

27.09.2012

Die katholische Kirche in Deutschland präsentiert sich seit Donnerstag mit einem runderneuerten Angebot im Internet. Das Portal "katholisch.de" richte sich an Gläubige, aber auch an "Sinnsucher, Zweifler und Fragende", hieß es bei der Vorstellung am Rande der Herbstvollversammlung der Bischöfe in Fulda.

27.09.2012

Neue Klage gegen Samsung: Der südkoreanische Konzern LG wirft seinem einheimischen Rivalen Patentverletzungen beim Einsatz der Bildschirm-Technik OLED vor.Der Bildschirm-Hersteller LG Display verklagte Samsung Electronics und Samsung Display wegen sieben Patenten für Displays auf Basis organischer Leuchtdioden (OLED), wie die nationale Nachrichtenagentur Yonhap am Donnerstag berichtete.

27.09.2012
Anzeige