5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Netzausbau im Norden mit Helikopterhilfe

Energie Netzausbau im Norden mit Helikopterhilfe

Der Netzausbau für Deutschlands Energiewende kommt im Norden voran. Für die 380-Kilovolt-Leitung zwischen Schwerin und Hamburg wurden am Donnerstag an der Autobahn A 24 nahe Gudow Leitungsseile per Helikopter von Mast zu Mast gezogen.

Gudow. Mit diesen Vorseilen erfolge von Montag an das Einziehen der Starkstromkabel, erklärte Projektleiter Jürgen Siefert vom Netzbetreiber 50 Hertz. Die 88 Kilometer lange und 95 Millionen Euro teure Stromautobahn zwischen Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein soll zum Winter in Betrieb gehen. Die Nordleitung soll als "Windsammelschiene" Windstrom aus dem Nordosten aufnehmen und den Großraum Hamburg versorgen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Wirtschaft 2/3