5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Neue Tesa-Zentrale soll 2015 fertig sein - Investition gebilligt

Chemie Neue Tesa-Zentrale soll 2015 fertig sein - Investition gebilligt

Der Klebemittel-Hersteller Tesa will im Jahr 2015 in seine neue Unternehmenszentrale in Norderstedt umziehen. Der Aufsichtsrat des Mutterkonzerns Beiersdorf habe das Gebäudekonzept und die Investition von 160 Millionen Euro gebilligt, teilte Tesa am Montag in Hamburg mit.

Voriger Artikel
Studie: Arbeitslosigkeit in Südeuropa auf Rekordniveau
Nächster Artikel
JAL setzt Preis vor Milliarden-Börsengang fest

Der Umzug ist beschlossene Sache.

Quelle: Frank Rumpenhorst/Archiv

Hamburg/Norderstedt. Das sei ein Vertrauensbeweis des Anteilseigners in die erfolgreiche Strategie und ein deutliches Bekenntnis zu Tesa, das dem Unternehmen eine langfristige Perspektive gebe, sagte Vorstandschef Thomas Schlegel. In Norderstedt werde die Unternehmenszentrale mit dem Forschungs- und Technologiezentrum zusammengelegt. Bislang sind die Unternehmenseinheiten mit rund 800 Mitarbeitern auf drei Gebäude auf dem Beiersdorf-Gelände verteilt. Der Grundsatzbeschluss für den Umzug war im Februar gefallen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Wirtschaft 2/3