Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Porsche-Manager aus Untersuchungshaft entlassen
Nachrichten Wirtschaft Porsche-Manager aus Untersuchungshaft entlassen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:43 23.07.2018
Auch Porsche musste im Rahmen des Dieselskandals abertausende von Autos zurückrufen. Quelle: dpa
Stuttgart

Der nach der Diesel-Razzia bei Porsche verhaftete Manager des Autobauers kommt aus der Untersuchungshaft frei. Das Amtsgericht Stuttgart setzte den Haftbefehl am Montag nach gut drei Monaten unter Auflagen außer Vollzug, wie eine Sprecherin sagte. Die Staatsanwaltschaft hatte das zuvor beantragt. Der Manager war nach einer Durchsuchungsaktion bei Porsche im April festgenommen worden und saß seither wegen Flucht- und Verdunkelungsgefahr in Untersuchungshaft.

Verdacht des Betrugs und strafbarer Werbung

Zu den Auflagen gehört nach Angaben der Staatsanwaltschaft, dass er Ausweis und Reisepass abgeben muss und das Land nicht verlassen darf. Zudem darf er vorerst keinen Kontakt zu anderen Beschuldigten in den Diesel-Verfahren gegen Porsche und Audi und auch nicht zu Zeugen oder potenziellen Zeugen aufnehmen.

Die Diesel-Ermittlungen bei Porsche richten sich gegen insgesamt drei Beschuldigte. Neben dem inhaftierten Manager hat die Justiz auch einen amtierenden Vorstand der Porsche AG sowie einen ehemaligen Mitarbeiter im Visier. Es geht um den Verdacht des Betrugs und der strafbaren Werbung. Hintergrund sind mögliche Manipulationen der Abgasreinigung von Dieselautos. Porsche weist die Vorwürfe zurück.

Von RND/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Unzulässige Kredite in Millionenhöhe machen der Familie Schlecker auch sechs Jahre nach der Pleite der Drogeriekette noch Ärger. In einem Zivilprozess haben sich die Schleckers nun mit der Nachfolgerkette Dayli auf einen Schadensersatz geeinigt.

23.07.2018

Man habe ihn nach Erscheinen der Erdogan-Fotos aus einer Kampagne gestrichen und alle Werbeaktionen abgesagt: In seiner Rücktrittserklärung hatte Nationalspieler Mesut Özil auch Sponsoren des DFB kritisiert. Auf die Vorwürfe reagierte jetzt Mercedes-Benz.

23.07.2018

Die Deutschen kaufen immer mehr Bio-Lebensmittel. Den Boom haben auch Discounter und Supermärkte entdeckt und bauen ihr Bio-Sortiment laufend aus. Dadurch geraten allerdings Bio-Bauern und Fachhändler zunehmend unter Preisdruck.

23.07.2018