Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Provinzial-Chef Rüther angegriffen
Nachrichten Wirtschaft Provinzial-Chef Rüther angegriffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:14 05.12.2012
Von Deutsche Presse-Agentur dpa
Ulrich Rüther musste im Krankenhaus behandelt werden. Quelle: dpa
Münster

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft wurde Rüther in Münster auf dem Weg von der Tiefgarage ins Büro offenbar mit einem Schraubenzieher attackiert. Der Täter habe ihm zwei Mal einen Schraubendreher in die Brust gerammt, sagte Jörg Brokkötter, Provinzial-Pressesprecher. Anschließend sei der Täter geflüchtet. Rüther sei von seinem Fahrer in ein Krankenhaus gefahren worden — der Schraubendreher habe dabei noch in der Brust gesteckt. Nach Angaben des Sprechers wurde bei dem Angriff die Muskulatur im Brustbereich verletzt, die Lunge jedoch nicht. Rühther sei im Krankenhaus behandelt und dann wieder entlassen worden, sagte eine Provinzial-Sprecherin.

Der Vorfall ereignete sich vor einer Betriebsversammlung, bei der es um einen möglichen Verkauf der Versicherungsgruppe an den Allianz-Konzern ging. Ob der Angriff im Zusammenhang mit diesen Plänen steht, war zunächst unklar. Die Gewerkschaft ver.di hatte in den vergangenen Tagen die möglichen Planungen zum Verkauf der Provinzial an den Allianz-Konzern kritisiert. Durch eine Veräußerung der Provinzial Nordwest Holding AG an die Allianz seien rund 6.000 Arbeitsplätze in Gefahr, davon mehr als 4.000 im Münsterland, hieß es.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!