Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Städtetag nimmt Autohersteller in die Pflicht
Nachrichten Wirtschaft Städtetag nimmt Autohersteller in die Pflicht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:05 23.08.2017
Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetags, macht Druck bei der technischen Nachrüstung alter Dieselautos. Quelle: dpa
Hannover

Helmut Dedy, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städtetages, sieht die deutschen Autohersteller in der Pflicht. „Die Automobilindustrie muss ihre Zusagen sehr rasch umsetzen – und die Diskussion über eine technische Nachrüstung von älteren Autos muss auf der Tagesordnung bleiben“, forderte er im Gespräch mit dem RedaktionsNetzwerk Deutschland (RND). Allerdings seien auch Bund und Länder jetzt gefragt, Alternativen zum Privatauto auszubauen. „Bund und Länder sollten den öffentlichen Personennahverkehr deutlich stärken. Das gehört dazu, um die Luftqualität nachhaltig zu verbessern“, sagte Dedy dem RND.

Von RND

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Das fünfköpfige Gläubiger-Gremium der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin kommt an diesem Mittwoch das erste Mal zusammen. Zunächst soll es um Formalien gehen, wie die Fortsetzung des Flugbetriebs. Über den Käufer wird noch nicht entschieden, berichtet ein Insider.

23.08.2017

Mit großem Tamtam hatten die Teilnehmer des Dieselgipfels beschlossen, mit Umtauschprämien und neuer Software die Diesel-Autos sauberer zu machen. Für Umweltministerin Hendricks ist das aber zu wenig. Noch immer sei in 70 Städten die Belastung durch Stickoxide zu hoch.

23.08.2017

Im amerikanischen Lebensmittel-Handel bahnt sich eine mächtige Allianz an: Kunden von Wal-Mart können künftig ihre Einkäufe über Googles vernetzten Lautsprecher Google Home bestellen. Der Schulterschluss zwischen den beiden Giganten richtet sich vor allem gegen Amazon.

23.08.2017