Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Häuserpreise in AKW-Nähe sinken
Nachrichten Wirtschaft Häuserpreise in AKW-Nähe sinken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 30.07.2013
Vermutlich sind die wirtschaftlichen Folgen des Atomausstiegs für die fallenden Hauspreise verantwortlich. Quelle: dpa
Kiel

Besonders wenig bekamen Verkäufer für ein Haus im Umkreis von fünf Kilometern um ein AKW, wenn dieses direkt nach der Katastrophe von Fukushima stillgelegt worden war. Die Preise sanken bis Mai 2012 um durchschnittlich knapp elf Prozent im Vergleich zu Häusern außerhalb dieses Radius. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie von Wissenschaftlern des Rheinisch-Westfälisches Instituts für Wirtschaftsforschung (RWI) in Essen und des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW).

 Wie das IfW am Dienstag weiter mitteilte, gaben die Preise in der Nähe von Kernkraftwerken mit verkürzter Laufzeit um knapp fünf Prozent nach. Die Preise von Häusern im Umfeld von AKWs, welche zum Zeitpunkt des Unglücks in Fukushima abgeschaltet waren, änderten sich nicht.

 Nach Einschätzung der Wissenschaftler könnten zwei Effekte verantwortlich sein: Zum einen verschlechtere sich mit der Schließung eines AKWs zumindest vorübergehend die wirtschaftliche Lage einer Region, weil etwa Arbeitsplätze verloren gingen und die Kommunen niedrigere Gewerbesteuereinnahmen hätten. Darüber hinaus werde durch die Reaktorkatastrophe in Japan auch in Deutschland Atomenergie als gefährlicher wahrgenommen. Vermutlich seien aber vor allem die wirtschaftlichen Folgen des Atomausstiegs für die fallenden Hauspreise verantwortlich, da sie in der Nähe sofort stillgelegter Kraftwerke besonders stark sanken.

 Es wurden die Preise von knapp 900 000 Einzelhäusern ausgewertet, die zwischen März 2009 und Mai 2012 auf dem Internet-Immobilienportal "Immobilien¬Scout 24" angeboten wurden. Nicht berücksichtigt wurde der März 2011, in dem sich das Unglück in Japan ereignete.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Anzeige