Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Telekom wird Opfer von größerer Hacker-Attacke
Nachrichten Wirtschaft Telekom wird Opfer von größerer Hacker-Attacke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:06 23.09.2012

"Aber bei der Telekom gab es bisher kaum solche Angriffe."

Die Attacke sei inzwischen erfolgreich abgewehrt. Die Telekom habe Anzeige erstattet. Nach Informationen des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel" hat das Bundeskriminalamt die Ermittlungen übernommen.

Die noch unbekannten Täter hätten in der Zeit vom 3. bis 6. September versucht, Systemrechner lahmzulegen, die für die Zuordnung von IP-Adressen - einer Ziffernfolge - zu den Namen von Internetadressen zuständig seien. Wie der "Spiegel" berichtet, sollen die betroffenen Telekom-Systeme IP-Adressen identifizieren, um den massenhaften Versand von Spam-Mails einzuschränken.

Das Bonner Unternehmen habe das Rechenzentrum identifizieren können, aus dem der Angriff gestartet wurde. Die Betreiber hätten jedoch nicht reagiert, daher sei die Anzeige erfolgt.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Apple ist schnell dabei, seine Designrechte durchzusetzen, doch jetzt soll sich der US-Konzern selbst ohne Erlaubnis bedient haben: Der Schweizer Bahnbetreiber SBB erkannte auf dem iPad seine Bahnhofsuhr wieder.

23.09.2012

Die ehemalige politische Geschäftsführerin der Piratenpartei, Marina Weisband, will ihr geplantes Buch auch als E-Book ohne Kopierschutz auf den Markt bringen.

23.09.2012
Wirtschaft KN-Serie zur Euro-Krise, Teil 6 - Die Aktie: Fels in der Brandung

Zu Aktien haben die Deutschen traditionell ein eher distanziertes Verhältnis. Zu riskant für den normalen Anleger. Nur etwas für Spezialisten. So lauten die Vorurteile. Doch Niedrigzinsen, die wachsende Angst vor Inflation und die Sorge um den Bestand der Eurozone befeuern die Nachfrage nach Sachwerten. Ein Trend, von dem auch Aktien profitieren. Zu Recht?

Ulrich Metschies 22.09.2012
Anzeige