Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wirtschaft Verliert Piëch Aufsichtsratsposten bei Porsche?
Nachrichten Wirtschaft Verliert Piëch Aufsichtsratsposten bei Porsche?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:55 12.03.2017
Der frühere VW-Chefkontrolleur Ferdinand Piëch. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin/Stuttgart

Ein Sprecher der Porsche SE sagte am Sonntag, der Aufsichtsrat müsse bis Mitte April entscheiden, wer künftig dem Gremium angehören solle, berichtet die „BamS“. Aufsichtsratschef Wolfgang Porsche hatte am Rande des Autosalons in Genf am vergangenen Montag gesagt, es sei noch keine Entscheidung darüber gefallen.

Ferdinand Piëch ist Miteigentümer von Porsche und damit auch Großaktionär von VW. Der 79-Jährige war bis April 2015 langjähriger VW-Aufsichtsratschef und galt als mächtigster Mann bei Volkswagen. Er trat nach einem internen Machtkampf mit dem damaligen VW-Vorstandschef Martin Winterkorn zurück.

Familien bestimmen Kandidaten für Aufsichtsratsposten

Die Porsche SE ist eine reine Beteiligungsgesellschaft und besitzt rund 52 Prozent der Stimmrechte an VW. Der Kapitalanteil an VW liegt bei knapp 31 Prozent. Im zwölfköpfigen Aufsichtsrat sitzen alle wichtigen Vertreter der Familien Porsche und Piëch. Die sechs Arbeitnehmervertreter hatten Anfang Februar angekündigt, aus dem Gremium auszutreten. Deshalb steht bei der Hauptversammlung am 30. Mai in Stuttgart die komplette Neuwahl des Aufsichtsrats an.

Bevor die Einladung zur Hauptversammlung an die Aktionäre geschickt und im Bundesanzeiger veröffentlicht wird, müssen sich die Familien auf die sechs Kandidaten festgelegt haben. Da die Familien Porsche und Piëch das alleinige Stimmrecht haben, gilt als sicher, dass die vorgeschlagenen Vertreter dann bei der Hauptversammlung auch als neue Aufsichtsräte gewählt werden.

Von RND/dpa

Mehrere Warnstreiks haben schon für Hunderte Flugausfälle und Verspätungen an den Berliner Flughäfen gesorgt. Jetzt wird wieder gestreikt. Der Ausstand soll am Montagmorgen gegen 4 Uhr mit Beginn der Frühschicht starten und am Dienstagmorgen mit dem Ende der Nachtschicht gegen 5 Uhr enden.

12.03.2017
Wirtschaft Bioland-Betrieb Hohlegruft - Ein Hofladen mit Goldmedaille

Etwa fünf Kilometer von Berlin entfernt findet sich – keine Schleichwerbung – ein ausgezeichneter Hofladen, der sowohl seinen Kunden als auch den Betreibern viel Freude bereitet. Kein Wunder, möchte man meinen, dass die Nachfrage der Hauptstädter nach Bio-Produkten ein Selbstgänger ist.

Jan von Schmidt-Phiseldeck 12.03.2017

Rückschlag für die Digitalwährung Bitcoin: Die US-Börsenaufsicht SEC hat dem ersten Indexfonds eine Absage erteilt, der Investitionen in das Kryptogeld für breitere Anlegermassen zugänglich machen sollte. Der Bitcoin-Kurs brach ein.

11.03.2017
Anzeige