Menü
Kieler Nachrichten | Ihre Zeitung aus Kiel
Wissen Bitter-süße Kombination
Nachrichten Wissen Bitter-süße Kombination
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:40 28.03.2017
Gesundes Essen ist langweilig? Ganz bestimmt nicht mit diesen Rindfleischspießen. Quelle: Hubertus Schüler
Anzeige
Hannover

Angebraten wird das Fleisch nicht in Butter, sondern in Ghee. Das Butterschmalz kennt man vor allem aus der indischen und ayurvedischen Küche. Ghee besteht fast ausschließlich aus Fett, Bestandteile wie Wasser, Milchzucker und Eiweiß werden bei der Herstellung entfernt. Ghee soll die Verdauung anregen, Entzündungswerte im Körper senken und außerdem keine schädlichen, freien Radikale in den Zellen bilden.

So geht’s

Das Ghee in einem Topf erhitzen, Fenchel und Chili darin zusammen anbraten und salzen. Weitere zwei Minuten braten, zwischendurch umrühren, dann mit einem Schuss Wasser ablöschen und mit geschlossenem Deckel nochmals zwei Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit die Roastbeefscheiben der Länge nach zusammenklappen und wellenförmig auf vier eingeweichte oder leicht eingeölte Holzspieße stecken, jeweils mit Weintrauben dazwischen.

Das steckt drin: Fenchel enthält viel Vitamin C und ätherische Öle, die den Magen-Darm-Trakt stärken und Entzündungen entgegenwirken. Diese Öle prägen auch den Geschmack: Das Anethol der Blätter schmeckt anisartig, Fenchon gibt der Knolle die Bitterstoffnote. Quelle: Fotolia

Das Erdnussöl in einer (idealerweise viereckigen) Pfanne erhitzen. Die Spieße von allen Seiten in der geschlossenen Pfanne zwei Minuten braten, zwischendurch einmal wenden.

Joghurt mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Das Fenchelgemüse mit Petersilie und Olivenöl verfeinern, mit den Spießen anrichten und den Joghurt dazu servieren.

Zutaten für zwei Portionen

Fenchel: 10 g Ghee, 330 g Fenchel, halbiert, Strunk entfernt, in Streifen geschnitten, ½ rote Chilischote, Samen und Scheidewände entfernt, in feine Streifen geschnitten, Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, 2–3 Stängel krause Petersilie, gewaschen, Blättchen abgezupft und gehackt, 1 EL Olivenöl; Spieße: 8 Scheiben rosa gebratenes Roastbeef vom Fleischer, 20 dicke grüne Weintrauben, gewaschen, 2 EL Erdnussöl; Dip: 100 g Joghurt, Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer; 4 Holzspieße

Das Rezept stammt aus dem Buch „Die 50 gesündesten 10-Minuten-Rezepte“ der Ernährungswissenschaftlerin Dr. Anne Fleck, Becker Joest Volk Verlag, 28 Euro.

Von Ernährungsberaterin Dr. Anne Fleck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 22:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!
Wissen Die häufigsten Kinderkrankheiten - Der Körper lernt mit jedem Husten

Wenn Kinder erkranken, handelt es sich meist um harmlose Infekte. Viele ernsthafte Kinderkrankheiten gelten in Deutschland als ausgerottet. Doch Impflücken könnten wieder für Verbreitung sorgen.

28.03.2017
Wissen Essen Sie sich gesund: Putenschnitzel mit grünem Spargel - Vitamine von der Stange

Grüner Spargel ist besonders gesund. Er enthält Kalzium, den Baustoff für Knochen und Zähne. Ein guter Grund, um die anstehende Spargelzeit voll auszukosten.

28.03.2017
Wissen Essen Sie sich gesund: Rucola mit geröstetem Gemüse und Kichererbsen - Da haben wir den Salat!

Für diesen Salat lassen sich fast alle Gemüsesorten verwenden, die gerade vorrätig sind. So eignen sich zum Beispiel diverse Rübensorten und Süßkartoffeln. Die Knollen aus Mittelamerika haben mit den heimischen Kartoffeln nur den Namen gemeinsam. Eine botanische Verwandtschaft besteht nicht.

28.03.2017
Anzeige