16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
A7-Ausbau
Die wichtigsten Antworten
Auf dem Abschnitt vom Bordesholmer Dreieck bis zur Anschlussstelle Neumünster-Nord soll der sechspurige Ausbau der A7 beginnen.

Jetzt wird es ernst: Auf der Autobahn 7 beginnen die Vorbereitungen für die Erweiterung. In der Nacht zum 5. November 2014 sind zwischen Bordesholm und Bad Bramstedt die ersten Warntafeln aufgestellt und erste Vorkehrungen für die künftige Verkehrsführung über den Standstreifen getroffen worden.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Ausbau A7
Foto: Entlang der Ausbaustrecke werden in den kommenden vier Jahren fast 70 Brücken neu errichtet, umgebaut oder angepasst. (Symbolfoto)

Auf der Autobahn 7 Richtung Norden bei Bordesholm ist von Dienstag an mit Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Der Grund: Die Bauarbeiten für die provisorischen Verbreiterungen der Autobahn im Bereich Neumünster-Mitte bis zum Bordesholmer Dreieck sowie im Bereich zwischen Bad Bramstedt und Großenaspe beginnen, wie das ausführende Baukonsortium Via Solutions am Montag mitteilte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Ausbau der A7
Foto: Rund 83000 Fahrzeuge befahren täglich die A7 zwischen Pinneberg-Nord und Hamburg. Der Ausbau der Autobahn ist für sie eine Belastungsprobe.

Schleswig-Holstein Verkehrsminister Reinhard Meyer (SPD) hat beim geplanten Ausbau der Autobahn 7 ein hohes Maß an Transparenz angemahnt. Durch gutes Baustellenmanagement müsse die Belastung für Autofahrer so gering wie möglich gehalten werden, sagte Meyer in Pinneberg.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Ausbau der A7
Foto: Erst die Staus, dann die Entlastung: Die A7 soll nördlich von Hamburg ausgebaut werden. Zum Start des Projektes mit einem privaten Konsortium kommt Bundesverkehrsminister Dobrindt nach Quickborn.

Der offizielle Startschuss zum sechsspurigen Ausbau der Autobahn 7 zwischen Hamburg und dem Bordesholmer Dreieck ist gefallen. Dafür kam Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) am Montag in die Autobahnmeisterei Quickborn und warb eindringlich für weitere privat finanzierte Straßenbauprojekte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Pilotprojekt: So privat wird die A7
Foto: Alexander Dobrindt lobte die Anleger-Beteiligung bei der A7.

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) gibt am Montag den Startschuss für die Sanierung und den Ausbau der 60 Kilometer langen A7-Strecke von Hamburg bis Bordesholm. Das 1,6 Milliarden-Euro-Projekt soll in öffentlich-privater-Partnerschaft (ÖPP) errichtet werden. Das lobte der Minister ausdrücklich.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Ausbau der A7
Foto: An der Langenfelder Brücke in Hamburg-Stellingen wurde mit dem Ausbau der A7 begonnen.

Für Autofahrer wird die Langenfelder Brücke der Autobahn 7 nahe Hamburg-Stellingen zum Nadelöhr: Im Zuge des Ausbaus der A7 werden alle Fahrstreifen von der einen Hälfte der Brücke auf die andere verlegt, wie das projektführende Unternehmen Deges am Montag mitteilte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
A7 Hamburg-Bordesholm
Foto: Die A7 soll zwischen Hamburg und Bordesholm ausgebaut werden. Während der Bauarbeiten ist immer wieder mit Stau zu rechnen.

Für den geplanten Ausbau der Autobahn 7 nördlich von Hamburg ist der Zuschlag erteilt worden. Der Auftrag geht im Rahmen einer öffentlich-privaten Partnerschaft (ÖPP) an ein Konsortium der Unternehmen Hochtief, DIF Infra und Kemna, wie das Bundesverkehrsministerium am Montag in Berlin mitteilte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Autobahnen 1 und 7
Foto: Am Sonntag blieb es bei Tarp (Kreis Schleswig-Flensburg) nach kilometerlangem Stau am Sonnabend auf der Autobahn 7 vergleichsweise ruhig.

Baustellen und Reiseverkehr haben Hamburg und Schleswig-Holstein ein stressiges Stau-Wochenende beschert. Auch in den kommenden Tagen ist auf der A7 mit Behinderungen zu rechnen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
1 2 4
Anzeige
A7 Ausbau-Plan
Ausbau-Plan der A7 in Hamburg und Schleswig-Holstein