23 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
12,11 Millionen sehen ersten Franken-"Tatort"

Medien 12,11 Millionen sehen ersten Franken-"Tatort"

Der Franken-"Tatort" hat mit einer Spitzenquote seinen Einstand in der ARD gegeben. Im Schnitt waren 12,11 Millionen am Sonntagabend dabei. Der Krimi "Der Himmel ist ein Platz auf Erden" mit Dagmar Manzel und Fabian Hinrichs gehört damit zu den erfolgreichsten "Tatort"-Episoden der vergangenen 20 Jahre.

Voriger Artikel
"Kaufhaus Cop 2" erobert die Kinocharts
Nächster Artikel
Literaturnobelpreisträger Günter Grass gestorben

Das neue «Tatort»-Team Dagmar Manzel (vorne, l-r)) und Fabian Hinrichs sowie Andreas Leopold Schadt (hinten, l-r), Eli Wasserscheid und Matthias Egersdörfer.

Quelle: Olaf Tiedje/BR

Berlin. e.

Der Marktanteil für den Film des Bayerischen Rundfunks (BR) unter der Regie von Max Färberböck lag ab 20.15 Uhr bei 33,7 Prozent. "Ich freue mich sehr über die positive Resonanz und den großen Zuspruch über alle Altersgruppen hinweg", sagte BR-Intendant Ulrich Wilhelm. In ihrem ersten Fall hatten es die Figuren Paula Ringelhahn und Felix Voss mit einem erschossenen Uni-Professor zu tun.

Nach dem Start des Franken-"Tatorts" sind nun 20 Teams bei der beliebten Krimireihe aktiv, wenn man das Leipziger Team Saalfeld und Keppler (Simone Thomalla und Martin Wuttke) bereits abzieht, das am 26. April zum letzten Mal im "Ersten" zu sehen ist.

Zuletzt war in Berlin ein neues Team gestartet. Meret Becker und Mark Waschke holten mit dem RBB-"Tatort: Das Muli" am 22. März gut 10,2 Millionen Zuschauer. Mitte Mai startet das neue Frankfurt-Team Margarita Broich und Wolfram Koch (als Anna Janneke und Paul Brix).

Mit weitem Abstand folgte am Sonntagabend das ZDF, das die Komödie "Die Müttermafia-Patin" mit Annette Frier ausstrahlte - dafür entschieden sich 3,85 Millionen (10,7 Prozent). Den Actionfilm "Fast & Furious Five" auf RTL schalteten 3,21 Millionen (9,9 Prozent) ein. Eine Doppelfolge der Sat.1-Serie "Navy CIS: New Orleans" sahen 2,86 Millionen (8,1 Prozent).

Die ProSieben-Zombieromanze "Warm Bodies" kam auf 1,81 Millionen (5,2 Prozent), die Stylingshow "Promi Shopping Queen" auf 1,47 Millionen (5,1 Prozent) und die Kabel-eins-Komödie "Männerherzen" auf 700 000 Zuschauer (2,1 Prozent).

Im Jahresverlauf liegt der Vorjahressieger, das ZDF, mit 13,1 Prozent Marktanteil weiter vorn. Das "Erste" kommt auf 11,7 Prozent. RTL ist weiter stärkster Privatsender und erreicht 10,1 prozent. Danach kommen Sat.1 und ProSieben mit 7,9 und 5,3 Prozent. Vox erzielt 5,0 Prozent, RTL II 3,8 Prozent und Kabel eins 3,6 Prozent sowie Super RTL 1,6 Prozent Marktanteil.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Kölner „Tatort“
Foto: Trauliche Runde beim Wein: Ex-Knacki Ralf Trimborn (Armin Rohde, l.) bekommt zum Abendessen unerwarteten Besuch von Kommissar Freddy Schenk (Dietmar Bär).

Ein Mord, eine Ermittlung, eine Auflösung – ohne viel Firlefanz. Der neue Kölner „Tatort“ setzt auf Altbewährtes. Für Fans, die der Kommissar-Wechsel und der Experimente müde sind, dürfte die Folge am Sonntag eine Wohltat sein.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Kultur aus der Welt 2/3