21 ° / 12 ° wolkig

Navigation:
Auch ohne Walker: "Fast & Furious 8" soll 2017 in die Kinos kommen

Film Auch ohne Walker: "Fast & Furious 8" soll 2017 in die Kinos kommen

Nach "Fast & Furious 7" mit dem letzten Auftritt des 2013 gestorbenen Paul Walker soll es einen weiteren Teil der Actionreihe um illegale Straßenrennen geben.

Voriger Artikel
Dercon holt fünfköpfiges Künstlerteam nach Berlin
Nächster Artikel
"Ihr bislang bester": Neuer Roman von US-Autorin Siri Hustvedt

Ein neuer «Fast & Furious»-Teil ist für 2017 geplant.

Quelle: J. Carstensen/Archiv

Los Angeles. "Fast & Furious 8" soll nach Mitteilung des Studios Universal im April 2017 in die Kinos kommen.

Laut der US-Branchenblätter "Hollywood Reporter" und "Variety" kündigte Hauptdarsteller Vin Diesel bei einer Filmmesse in Las Vegas die geplante Fortsetzung an. Dabei erinnerte er an seinen verstorbenen Kollegen Walker, der vor Ende der Dreharbeiten zu Teil 7  bei einem Autounfall ums Leben gekommen war. Über die Besetzung der Fortsetzung wurde noch nichts bekannt.

"Fast & Furious 7" war Anfang April in den Kinos mit großem Erfolg an den Start gegangen. Der Raserfilm unter der Regie von James Wan ("Saw") mit Walker, Diesel, Jason Statham und Dwayne Johnson spielte allein in den USA schon mehr als 300 Millionen Dollar ein. Weltweit wurden in wenigen Wochen über 1,2 Milliarden Dollar eingenommen.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur aus der Welt 2/3