5 ° / 1 ° Schneeschauer

Navigation:
"Emscherkunst" startet Samstag

Kunst "Emscherkunst" startet Samstag

Die Emscher, ein Nebenfluss des Rheins im Ruhrgebiet, wird von Samstag an wieder für 100 Tage zur Galerie.

Bis zum 18. September sind bei der dritten "Emscherkunst"-Ausstellung in den Städten am Oberlauf des einstigen Abwasserkanals sieben Kunstareale mit 24 Werken aufgebaut. Erstmals dort zu sehen ist etwa eine abstrakte Arbeit des italienischen Konzeptkünstlers Massimo Bartolini: ein schwarz-weißes quadratisches Becken, das in seiner Abstraktion auf den menschlichen Gestaltungswillen hinweisen soll, der das Ruhrgebiet des Industriezeitalters und die Emscher formte.

Voriger Artikel
Verfassungsgericht kippt BGH-Urteil zum Sampling
Nächster Artikel
"Mensch Gottschalk": Wenn es geht, viermal im Jahr

Die «ARCA», das Expeditionsschiff des Künstlerinnenduos Clea Stracke und Verena Seibt, am Ufer des Phoenix Sees in Dortmund. Das Schiff wird an verschiedenen Standorten zu sehen sein, aber niemals im Wasser.

Quelle: Bernd Thissen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur aus der Welt 2/3