8 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Ferdinand von Schirach wird in Japan gefeiert

Literatur Ferdinand von Schirach wird in Japan gefeiert

Mit Verbrechen hat Ferdinand von Schirach am anderen Ende der Welt nichts zu tun. In Japan, einem der sichersten Länder der Welt, "glaubt man schnell, dass es keine Verbrechen gibt", schildert von Schirach (51) seine Eindrücke bei seinem ersten Besuch im Land der aufgehenden Sonne.

Voriger Artikel
Anne Will folgt auf Günther Jauch
Nächster Artikel
Oliver Mommsen: "Tatort" ist keine Festanstellung

Bestsellerautor Ferdinand von Schirach (r.) in Tokio neben seinem japanischen Übersetzer Shinichi Sakayori.

Quelle: Lars Nicolaysen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur aus der Welt 2/3