7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Grütters setzt bei Kulturschutzgesetz auf gütliche Einigung

Kunst Grütters setzt bei Kulturschutzgesetz auf gütliche Einigung

Kulturstaatsministerin Monika Grütters setzt trotz des Aufstands gegen ihr geplantes Gesetz zum Schutz von Kulturgütern auf eine einvernehmliche Lösung. "Ich gehe davon aus, dass ein Ausgleich zwischen dem öffentlichen Gemeininteresse und den natürlich berechtigten privaten Interessen möglich ist", sagte die CDU-Politikerin in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.

Voriger Artikel
Hitlergruß-Film wirft Fragen an die Geschichte der Windsors auf
Nächster Artikel
Bregenzer Festspiele mit neuer Intendantin

Kulturstaatsministerin Monika Grütters in Berlin im Bundeskanzleramt vor dem Gemälde "Orientalisches Märchen" (1912) von August Macke.

Quelle: Jörg Carstensen
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur aus der Welt 2/3