23 ° / 11 ° Gewitter

Navigation:
Kronprinzenpaar wirbt in Deutschland für dänische Wirtschaft

Leute Kronprinzenpaar wirbt in Deutschland für dänische Wirtschaft

Das dänische Kronprinzenpaar Frederik und Mary will in der kommenden Woche (19. bis 21. Mai) dänische Lebensart nach Deutschland bringen. Von Dienstag bis Donnerstag sind die Gäste aus königlichem Hause unterwegs in Hamburg und München.

Voriger Artikel
"Topmodel"-Juror Hayo: Live-Shows sind Kulturgut
Nächster Artikel
Architektenpreis posthum an Frei Otto vergeben

Kronprinzessin Mary und Kronprinz Frederik sind in Deutschland unterwegs.

Quelle: Jens Kalaene/Archiv

Hamburg/München. Sie werden begleitet von Handelsminister Mogens Jensen und einer Wirtschaftsdelegation aus 75 Unternehmen. Offizielles Ziel des Besuchs unter dem Oberbegriff "Danish Living" ist die weitere Vertiefung der deutsch-dänischen Handelsbeziehungen.

Deutschland sei der mit Abstand größte Markt für dänische Produkte, hieß es aus dem nördlichen Nachbarland. Mehr als ein Fünftel der Waren und Dienstleistungen, vor allem Nahrungsmittel, Maschinen und chemische Erzeugnisse, gehen nach Deutschland. 2014 erreichte der Wert der Exporte nach Deutschland 11,7 Milliarden Euro, umgekehrt waren es 16,7 Milliarden Euro.

Der Kronprinz Frederik (46) ist der Thronfolger von Königin Margrethe II. (75). Er ist seit elf Jahren mit der Australierin Mary (43) verheiratet. Das Paar hat vier Kinder.

In Hamburg wird das Paar am Dienstag von Bürgermeister Olaf Scholz (SPD) vor dem Rathaus empfangen. Auf dem Programm stehen - ebenso wie an den folgenden beiden Tagen in München - Seminare und Veranstaltungen zu Themen wie Nachhaltigkeit und Gesundheit. Für den Abend ist ein feierliches Dinner in der Handelskammer geplant. Am Mittwoch besucht das Kronprinzenpaar die Holsten-Brauerei, die zur dänischen Carlsberg-Gruppe gehört.

In München empfängt Bayerns Ministerpräsident Horst Seehofer (CSU) am Mittwoch die Gäste aus Dänemark. Auch hier eröffnen die Gäste an den beiden Besuchstagen Seminare zu nachhaltiger Architektur und Stadtplanung, zu erneuerbaren Energien und zu Medizintechnologie.

Am Mittwochabend ist ein "Grand Dinner" in der Residenz geplant, für den musikalischen Rahmen sorgen die dänische Flötistin Janne Thomsen und Mitglieder des Münchner Kammerorchesters.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur aus der Welt 2/3