18 ° / 9 ° wolkig

Navigation:
Nach 39 Jahren: Ende für Ande bei "Der Alte"

Medien Nach 39 Jahren: Ende für Ande bei "Der Alte"

Sage und schreibe 39 Jahre war der Schauspieler Michael Ande die rechte Hand des "Alten" beim ZDF. Jetzt scheidet der 71-Jährige aus dem Ermittlerteam aus, wie das ZDF am Freitag mitteilte.

Voriger Artikel
"Rote Rosen": Cheryl Shepard wird neue Hauptdarstellerin
Nächster Artikel
Ai Weiwei verhüllt Tierkreis-Skulptur in Decken

Michael Ande sagt Tschüss.

Quelle: Ursula Düren

Berlin. Der Mann der ersten Stunde verlasse die Produktion "auf eigenen Wunsch und im Einvernehmen mit allen Beteiligten und geht gemeinsam mit seiner Figur Gerd Heymann in den Ruhestand", hieß es.

Das ZDF beabsichtigt nach eigenen Worten erst einmal nicht, einen Nachfolger zu suchen. Denn Hauptkommissar Richard Voss (Jan-Gregor Kremp) habe zuletzt mit den jungen Kommissaren Annabell Lorenz (Stephanie Stumph) und Tom Kupfer (Ludwig Blochberger) viel tatkräftige Unterstützung bekommen.

Die neue Staffel startet am 11. März. Die Ausstiegsfolge von Michael Ande mit dem Titel "Paradiesvogel" sendet das ZDF am 8. April.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur aus der Welt 2/3