7 ° / 5 ° Regen

Navigation:
Böhmermann kündigt Fernsehpause an

Satirestreit Böhmermann kündigt Fernsehpause an

Jan Böhmermann will in naher Zukunft nicht im Fernsehen auftreten. Das kündigte der Satiriker am Sonnabend auf seiner Facebook-Seite an. Er reagierte damit auf die von der Bundesregierung ermöglichte Strafverfolgung wegen des Satire-"Schmähgedichts" auf den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan.

Voriger Artikel
Risiko Majestätsbeleidigung - Werden Satiriker jetzt zahm?
Nächster Artikel
"Endstation Sehnsucht" am Hamburger Thalia Theater

Nachdem der Strafverfolgung seines Satire-"Schmähgedichts" auf den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan (links) stattgegeben wurde, legt ZDF-Satiriker Jan Böhmermann eine Fernsehpause ein.

Quelle: dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Medien

Der Fall Böhmermann spaltet die Republik. Manch einer fürchtet schon um die Pressefreiheit. In jedem Fall ist es eine überraschende Erkenntnis, dass es noch so etwas wie Majestätsbeleidigung gibt.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Kultur aus der Welt 2/3