16 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Steinbock auf dem Kopf von Bismarck

Architektur Steinbock auf dem Kopf von Bismarck

Ein Steinbock auf dem höchsten Bismarckdenkmal der Welt: Mit einer spektakulären Aktion beteiligt sich das Wiener Künstlerkollektiv Steinbrener/Dempf & Huber am Hamburger Architektursommer.

Voriger Artikel
Taylor Swift räumt bei Billboard Music Awards ab
Nächster Artikel
Jubel für neuen Pixar-Film in Cannes

Das Bismarckdenkmal am Hamburger Hafen wird mit einer Steinbock-Skulptur bekrönt.

Quelle: Christian Charisius

Hamburg. Die Steinbock-Skulptur wurde am Montag mit einem Kran auf das rund 34 Meter hohe Denkmal im Alten Elbpark oberhalb der Landungsbrücken in St. Pauli gebracht und mit Stahlseilen gesichert. "Der Bismarck-Kult wird ironisch und subversiv unterwandert - oder besser gesagt: überwandert", teilten die Künstler mit.

Neben dem Steinbock auf Bismarcks Kopf ("Capricorn Two") wird von Dienstag an in der St. Katharinen-Kirche unter dem Titel "To Be in Limbo" ein riesiger Felsbrocken im lichten Kirchenschiff schweben.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur aus der Welt 2/3