12 ° / 8 ° Regen

Navigation:
ZDF-Mitarbeiter setzen sich für Böhmermann ein

Protest gegen Sender ZDF-Mitarbeiter setzen sich für Böhmermann ein

Der Streit um Jan Böhmermanns Satire-"Schmähgedicht" auf den türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdogan ruft jetzt Proteste der Beteiligten hervor: ZDF-Mitarbeiter wollen das gelöschte Gedicht wohl wieder in die Online-Mediathek stellen. Böhmermann verweigert unterdessen eine Unterlassungserklärung.

Voriger Artikel
Die Mutter aller Kunstmessen - Zum 50. Mal Art Cologne
Nächster Artikel
Erinnerungen am ersten Todestag von Günter Grass

Sorgt weiter für medienrechtliches und politisches Chaos: ZDF-Satiriker Jan Böhmermann.

Quelle: Ben Knabe/ZDF/dpa

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Fake
Foto: Bild-Herausgeber Kai Diekmann.

Kai Diekmann, Herausgeber der „Bild“-Zeitung, hat mit einem angeblichen Interview mit TV-Satiriker Jan Böhmermann (35) am Mittwoch Verwirrung gestiftet. „Ich sag’ es mal in den Worten des falschen Böhmermann: „Das ganze Leben ist Satire. Man muss sie nur erkennen.“ #Boehmermann #Interview“, twitterte er.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Kultur aus der Welt 2/3