14 ° / 10 ° Regen

Navigation:
Nachrichten: Kultur
Oper Kiel

Opulent und brillant: "Wilhelm Tell"

Foto: Celli als Zeichen heimatlicher kultureller Identität: Jemmy, der von amusischen Unterdrückern schwer verletzte Sohn (Katerina von Bennigsen, li.) von Wilhelm Tell (Stefano Meo), gibt die Hoffnung auf Kunstfreiheit nicht auf.

Nach 90 Jahren Funkstille am Kieler Opernhaus verdient sich die Wiederaufführung des geschickt gekürzten "Guillaume Tell" von Rossini die Publikumsovationen. Ein paar Buhs gibt es nur für konsequent zugespitzte Inszenierung. Brillant gelingt die musikalische Seite.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Blitz-Kritik

Lyambiko: Verlässliche Größe

Foto: Lyambiko live mit ihrem aktuellen Album "Love Letters" im KulturForum

Die Jazz-Echo-Preisträgerin Lyambiko zählt im deutschen Jazz-Geschäft zu den erlässlichsten Größen und zu den regelmäßigen Besuchern des Kieler Kulturforums. Dieses war am Sonntag dementsprechend bestens besucht, als die Sängerin ihr zehntes Album „Love Letters“ vorstellte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Metro Kino

Fips Asmussen: Witze in rascher Folge

Foto: Fips Asmussen im Metro Kino Kiel

„Drei Stunden Humor Power“ verspricht das Tourplakat von Komiker Fips Asmussen vor dem Metro Kino im Schloßhof. Das ist keinesfalls zu viel versprochen. Der 79-jährige Alleinunterhalter geht allerdings „nur aus dem Haus, wenn der Sessel brennt.“

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Blitzkritik

RIN in der Kieler Pumpe

Foto: Rapper RIN entfachte ein explosives Hip-Hop Feuerwerk.

Die Beats wummern gewaltig, das bunte Licht der Scheinwerfer schafft es nur schwer, sich gegen den Bühnennebel und den Rauchschwaden aus dem Publikum zu behaupten. In der ausverkauften Pumpe herrschte der positive Ausnahmezustand, als Rapper RIN dort ein explosives Hip-Hop Feuerwerk entfachte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Blitzkritik

The Good Lovelies in Bordesholm

Foto: MJ Dandeneau (upright Bass), Susan Passmore (Gesang, Stomp-Box, Percussions, akustische Gitarre, Mandoline, Caroline Brooks (Gesang, E-Gitarre, Banjo, Mandoline) und Kerri Ough (Gesang, akustische Gitarre, Banjo, Percussions) gehören zur Band The Good Lovelies.

„Beautiful“, schwärmt Caroline Brooks von der Band „The Good Lovelies“ aus Kanada über den Background-Gesang des Publikums im fast ausverkauften Savoy-Kino in Bordesholm. Ein Kompliment, das man vielfach gesteigert zurückgeben möchte. Denn wunderschön war die Musik der großartigen Truppe selbst.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Blitzkritik

Irie Révoltés in der Halle 400

Foto: Irie Révoltés rockten die Halle 400.

Auf ihrer Abschiedstournee schaute das Musikerkollektiv Irie Révoltés aus Heidelberg um die französischstämmigen Brüder Mal Eléve und Carlito auch in der mit 1700 Besuchern ausverkauften Kieler Halle 400 vorbei und sagte noch einmal fulminant Merci!

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Ausstellung

Museum Eutin zeigt "Mensch und Meer":

Foto: Andreas Achenbachs Gemälde "Havarie am alten Pier".

Die Gemäldeausstellung der Düsseldorfer Malerschule unter dem Titel "Mensch und Meer" der Dr. Axe Stiftung aus Düsseldorf laden im Eutiner Ostholstein-Museum hier zum Schwelgen ein und wehen eine kräftige Meeresbrise in die Museumsräume.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kinobetreiber empfehlen

Diese Gruselfilme muss man kennen

Foto: Dennis T. Jahnke, Jan-Per Sellmer und Matthias Ehr haben uns ihre Empfehlungen gegeben.

Oktober ist Horrorfilmzeit: Nicht nur in den Kinos laufen mehr Gruselstreifen als sonst, auch in den heimischen Wohnzimmern flackern Monster, Vampire und Horrorclowns über den Bildschirm. Drei Kinobetreiber aus Kiel haben uns verrraten, welche alten und neuen Horrorfilme man auf jeden Fall gesehen haben muss.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anzeige