7 ° / 5 ° Regenschauer

Navigation:
Nachrichten: Kultur
Hänsel und Gretel

Zauberwald im Opernhaus

Foto: Die Arbeit am Weihnachtsmärchen ist auch für Musikerin Bettina Rohrbeck und Regisseur Jan Steinbach immer etwas Besonderes.

Es gibt Hänsel und Gretel, die sich im Wald verlaufen, die fiese Hexe, die im Kessel rührt, und auch das Knusperhäuschen.Ansonsten aber ist vieles neu in dem Weihnachtsmärchen, dass Annika Hartmann und Jens Paulsen auf Basis des Grimm’schen Märchenklassikers für das Theater Kiel geschrieben haben.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Blitz-Kritik

Schnipo Schranke feierten in der Pumpe

Foto: Schnipo-Schranke feierten in der Pumpe.

Die einen loben die „super eingängige Melodien“ und schwärmen „bei den Texten sitzt jedes Wort“ (Bayern 2), die anderen ätzen über „schlagerhafte Songkarrikaturen“ (Die Welt). Sicher ist: das Frauen-Duo Schnipo Schranke polarisiert. Im rappelvollen Roten Salon der Pumpe wurden sie dafür gefeiert.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Ulrike Theusner

Kritisches Miteinander im Bunker D

Foto: Ulrike Theusner vor einer gespenstischen Parade in ihrer Ausstellung „Endspiel“.

Kiel. Eine Menschenmenge lässt sie als gespenstischen Pulk mit fratzenhaften Gesichtern aufmarschieren, weit aufgerissene Augen und verzerrt grinsende Münder suggerieren dumpfbackige Heiterkeit. "Die Parade" nennt Ulrike Theusner ihre dreiteilige, energiegeladene Arbeit im Bunker D der FH.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Stadtgalerie

Ausstellung zum Brockmann-Preis in Kiel

Foto: Preisträgerin Anne Steinhagen

Die 34-jährige in Kiel lebende Künstlerin Anne Steinhagen wird am Freitag mit dem Gottfried-Brockmann-Preis für junge Kunst der Stadt Kiel ausgezeichnet. Der alle zwei Jahre vergebene Preis ist mit 5000 Euro dotiert. Verbunden ist er mit einer Ausstellung aller Kandidaten in der Stadtgalerie.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Blitz-Kritik

Schiller reiste durch Klangwelten

Foto: Schiller alias Christopher von Deylen machten in Kiel Halt.

Das Ambient-Pop-Musikprojekts Schiller um Musiker und Komponist Christopher von Deylen wollte sein Publikum im sehr gut gefüllten Kieler Schloss - ganz gemäß des Tourtitels - in "Klangwelten" reisen zu lassen. Und das funktionierte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
„Richard III.“ in Kiel

Ein bestialischer Clown

Foto: Die Handlung der Shakespeare-Tragödie zeitlos verortet: Regisseur Daniel Karasek (re.) und Bühnenbildner Lars Peter.

In der Literaturgeschichte gilt er als Prototyp des Urbösen, denn die Titelfigur in Shakespeares „Richard III.“ ist wirklich ein schlechter Mensch. Daniel Karasek hat sich jetzt die Tragödie um die wohl schillerndste Gestalt aus den Königsdramen Shakespeares vorgeknöpft.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Theatermuseum stellt aus

Bühnenreife Geschichten

Foto: Auch das Bühnenbild für Gertrud Pigors "Hund.Katz.Rabatz" (hier mit Norbert Aust und Monika Römer-Jacobs) ist im Landeshaus zu sehen.

Plakate, Programmhefte, Theaterfotos: Normalerweise lagern die guten Stücke in zwei Magazinräumen in Neumühlen-Dietrichsdorf. Jetzt aber sind sie in einer Ausstellung im Landeshaus zu gehen und geben Einblick in Kiels Stadttheatergeschichte.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
spokenwords.sh

Ein Fest für das gesprochene Wort

Foto: Casino Wetzlar mit Tobias Gralke und Philipp Herold kommt als Slam-Duo nach Schleswig-Holstein.

Nach der erfolgreichen Premiere von spokenwords.sh 2016 bringen die Kieler Autoren und Slam-Veranstalter Björn Högsdal und Stefan Schwarck erneut ein hochkarätig besetztes „Internationales Festival für Bühnenliteratur“ auf fünf schleswig-holsteinische Bühnen.

  • Kommentare
Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anzeige