16 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
18 000 Baudenkmäler in Hamburg: Abrissgenehmigungen selten

Denkmäler 18 000 Baudenkmäler in Hamburg: Abrissgenehmigungen selten

Seit der Neufassung des Denkmalschutzgesetzes vor zwei Jahren gehen in Hamburg nur wenige geschützte Gebäude verloren. Die Zahl der Abrisse seit der Novellierung vom April 2013 bewege sich im sehr niedrigen zweistelligen Bereich.

Voriger Artikel
25 Jahre Theater im Werftpark
Nächster Artikel
Die Qual der Wahl

Die St.-Maximilian-Kolbe-Kirche im Stadtteil Wilhelmsburg.

Quelle: Daniel Bockwoldt

Hamburg. "Angesichts von rund 18 000 geschützten Gebäuden ist das sehr wenig", sagte ein Sprecher. Der Arbeitskreis Denkmalschutz in der Patriotischen Gesellschaft von 1765 sieht den Umgang mit den Zeugnissen der Vergangenheit sehr viel kritischer. Über seine Internet-Seite "SOS - Denkmal in Not" erhält er pro Monat etwa zehn Notrufe.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3