8 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Wie das gis bei Wonder wirkt

Sommerjazz-Workshop im Nordkolleg Rendsburg Wie das gis bei Wonder wirkt

Es sind manchmal die kleinen Farbnuancen, die Musik interessant machen. Rainer Schnelle, Jazzpianist und -komponist mit Dozentur für Popularmusik an der Hamburger Musikhochschule, gibt den kleinen, aber feinen Hinweis: „Nehmt doch noch mal einen Blues-Ton mit rein, zwischen d und a das gis aus der parallelen Molltonart.“

Voriger Artikel
Verwehte Stimmen der Natur
Nächster Artikel
Was wir im Leben lernen

Kreative Runde: Saxofonistin Christine Petersen mit Kende Kabuß und Stefan Drews an den Tasteninstrumenten, Erik Andresen am Bass und Schlagzeuger Jacob Hansen. Dazwischen lauscht Dozent Rainer Schnelle.

Quelle: bos: Björn Schaller
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Dr. Christian Strehk
Kulturredaktion

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3