7 ° / 6 ° Regen

Navigation:
Mit sonnigem Sound zum ersten Platz

Voting für die Junge Bühne Mit sonnigem Sound zum ersten Platz

93 Teilnehmer in der Vorauswahl der über 8000 Mitglieder starken Facebook-Gruppe „Bandvoting Junge Bühne Kiel 2015“ – schon vor dem Voting für das Kieler Woche Programm 2015 ein Rekordergebnis im zehnten Jubiläums-Jahr der Jungen Bühne Kiel. Als nun in der Räucherei 61 Solo-Talente und Bands zur Wahl stehen, sind folglich nur noch wenige der 400 bereitgestellten Abstimmgeräte übrig, ist der Saal rappelvoll.

Voriger Artikel
Die zauberhafte Illusion
Nächster Artikel
Mensch oder Maschine?

Temperamentvoll verlief die Abstimmung in der Räucherei.

Quelle: Björn Schaller

Kiel. Nach dem Grußwort von Oberbürgermeister Ulf Kämpfer kann es losgehen. Anhand der vorgespielten einminütigen MP3s wird klar, dass die Jugend aus Stadt und Land sich weitestgehend dem Rock verschrieben hat – oder genauer gesagt der Gitarrenmusik, denn auch Folk und Indie sind vermehrt zu hören. Bei einigen Einspielern lokaler Bands wie Green Grandma sind vereinzelte Jubelschreie zu vernehmen. Dennoch lässt auch der Hip-Hop von Raplight oder den Bergstrassen Babbaz zwischenzeitlich aufhorchen.

 Das auch die Künstler selbst mitbestimmen dürfen, macht das Voting zusätzlich interessant und führt zu der Frage: Die Konkurrenz mit einer guten Note loben? Dem Plauschen mit der fast durchweg jungen Wählerschaft (vereinzelt haben sich auch Elternteile zum Daumen drücken untergemischt) folgt die Erkenntnis, dass viele schon im Vorjahr da waren. Doch es gibt auch Erstwähler: Schülerin Bente unterstützt ihre Klassenkameraden von den Burning Trees und ihre Freundin Katharina ist der Facebook-Einladung gefolgt. Beide wählen hauptsächlich nach eigenem Geschmack, doch auch außerhalb ihrer Hörgewohnheiten findet sich Ansprechendes. „Das macht es schon schwierig“, sagt Bente über die Bewertung der Einspieler nach dem Schulnotensystem.

 Mit der Bekanntgabe der Platzierungen steigt die Spannung. Sänger Pascal Dwars wird Dritter, The Right Season ergattern mit ihrem anschmiegsamen Akustik-Pop den zweiten Platz und Nico Chavez mit seinem sonnigen, an Jack Johnson erinnernden Sound kann das Voting für sich entscheiden. Die Gewinner dürfen nun im Rahmen der Städtepartnerschaft im polnischen Gdynia auftreten und bekommen ein eintägiges Band-Coaching der Hamburg School Of Music. Man kann aber getrost von 30 Siegern sprechen, denn sie alle erhalten einen Auftritt auf der Jungen Bühne Kiel zur Kieler Woche 2015.

Voriger Artikel
Nächster Artikel