8 ° / 6 ° Regenschauer

Navigation:
57. Nordische Filmtage Lübeck mit 180 Beiträgen

Film 57. Nordische Filmtage Lübeck mit 180 Beiträgen

Die Nordischen Filmtage peilen einen neuen Rekord an. 180 Filme werden vom 4. bis zum 8. November in Lübeck gezeigt. Darunter seien auffällig viele internationale Gemeinschaftsproduktionen, sagte die Künstlerische Leiterin des Festivals, Linde Fröhlich, am Dienstag.

Voriger Artikel
Ein Künstler des Jugendstils in allen Facetten
Nächster Artikel
Kammerorchesters in der St. Nikoali-Kirche

Der Schriftzug der «Nordischen Filmtage» während der Filmpreisnacht 2012.

Quelle: Markus Scholz/Archiv
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr zum Artikel
Mika Kaurismäki
Foto: Erst vor wenigen Tagen stellten Mika Kaurismäki und Hauptdarstellerin Malin Buska „The Girl King“ beim Filmfest im spanischen Valladolid vor.

Mika Kaurismäki hat alle Genres ausprobiert, in den Achtzigern mit Bruder Aki das finnische Autorenkino gegründet, Komödien gedreht wie L.A. Without a Map, Roadmovies wie Honey Baby und Musikfilme wie das Miriam-Makeba-Porträt Mama Africa. Bei den Nordischen Filmtagen stellt er jetzt seinen aktuellen Film The Girl King über Königin Kristina von Schweden (1628-1689) vor. Dazu ein Gespräch.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3