9 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Originelles in dritter Dimension

Hindemith-Preis geht an Anna Clyne Originelles in dritter Dimension

Anna Clyne erhält in diesem Jahr den mit 20000 Euro dotierten Hindemith-Preis. Das Votum der Jury unter Vorsitz des SHMF-Intendanten Christian Kuhnt sei einstimmig auf die in New York lebende Komponistin mit Londoner Wurzeln gefallen, teilte die Lübecker Intendanz mit.

Voriger Artikel
Ist wirklich passiert...
Nächster Artikel
Aufbruch: Neue Ära für das NDR Elbphilharmonie Orchester

Anna Clyne ist zur Zeit Residenz-Komponistin beim Baltimore Symphony Orchestra und dem Orchestre national d’Île de France
in Paris.

Quelle: Foto: Javier Oddo
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Dr. Christian Strehk
Kulturredaktion

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3