16 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Axel Milberg wollte "Stiller Gast-Tatort" eigentlich nicht fortsetzen

Film Axel Milberg wollte "Stiller Gast-Tatort" eigentlich nicht fortsetzen

Der Kieler "Tatort" "Borowski und der stille Gast" (2012), in dem der Täter davongekommen war, sollte ursprünglich nicht fortgesetzt werden. "Wir hatten gar nicht vor, einen zweiten Teil zu drehen, aber Deutschland war in Aufruhr", sagte Schauspieler Axel Milberg (59) alias Kommissar Borowski im Interview der Deutschen Presse-Agentur in München.

Voriger Artikel
10. Reeperbahn Festival mit New Order und Wanda
Nächster Artikel
„In dieser Johanna tobt ein Sturm“

Schauspieler Axel Milberg.

Quelle: Georg Wendt/Archiv

München. "Wir wollten eigentlich gar nicht darauf reagieren, aber dann haben wir uns irgendwann doch zusammengesetzt und nach einer Möglichkeit gesucht, das Ding zu toppen. Also: Mal schauen..."

In dem Film "Borowski und der stille Gast" war der Mörder (Lars Eidinger als Psychopath Kai Korthals) dem Kommissar am Ende entkommen. Die Fortsetzung läuft nun am 2. Oktober in Hamburg auf dem Filmfest und am 3. Januar 2016 in der ARD. Milberg ist von diesem Donnerstag an im Kino zu hören - als Sprecher des Naturfilms "Magie der Moore".

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3