9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
"Banklady" auf dem Kiez

Film "Banklady" auf dem Kiez

Die spektakuläre Geschichte von Deutschlands erster "Banklady" lebt auf dem Hamburger Kiez wieder auf: Für einen Kinofilm über die Hamburgerin Gisela Werler, die als erste Bankräuberin Deutschlands bekanntwurde, laufen auf St. Pauli die Dreharbeiten auf Hochtouren.

Voriger Artikel
Der DSDS-Gewinner zum Greifen nah
Nächster Artikel
Altes Land und Rundlingsdörfer im Rennen um Welterbetitel

Nadeshda Brennicke spielt Deutschlands erste «Banklady».

Quelle: Ursula Düren/Archiv

Hamburg. Hauptdarstellerin Nadeshda Brennicke sowie ihre Kollegen Charly Hübner und Heinz Hoenig stellten die Produktion am Montag im "Safari"-Club auf der Großen Freiheit vor. Das Team um Regisseur Christian Alvart hatte zuvor unter anderem auf Fehmarn gedreht. Der Film "Banklady" soll Anfang 2013 in die Kinos kommen. Die aus Altona stammende Werler hatte mit einer Serie von Banküberfällen in den 60er Jahren für Aufregung gesorgt. Gemeinsam mit ihrer großen Liebe, einem Taxifahrer, überfiel sie à la Bonnie & Clyde 19 Banken. Werler starb 2003.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel