27 ° / 11 ° heiter

Navigation:
Bestsellerautorin Funke schreibt ihre Bücher mit der Hand

Literatur Bestsellerautorin Funke schreibt ihre Bücher mit der Hand

Bestsellerautorin Cornelia Funke (56, "Tintenherz") plädiert für die Rettung der Schreibschrift. Schreiben sei "ein großes sinnliches Vergnügen, ganz anders, als etwas auswendig zu lernen", sagte die Schriftstellerin der Wochenzeitung "Die Zeit".

Voriger Artikel
Großer Abschied für Bandleader-Legende James Last im Michel
Nächster Artikel
Tage der Industriekultur am Wasser

Cornelia Funke: Effizienz sollte nicht ausschließliches Ziel sein.

Quelle: Axel Heimken/Archiv

Hamburg. Sie selbst schreibe alle ihre Bücher mit der Hand. "Ich glaube, dass man viel spontaner dabei wird, Ideen zu entwickeln", sagte die Autorin. Schreibschrift sei für Kinder und Jugendliche ein wunderbares Mittel, um sich selbst zu entdecken. Harsch kritisierte die studierte Pädagogin die Bildungspolitik. In den Schulen werde nutzloses Wissen in die Köpfe der Kinder gestopft. "Es geht immer um Effizienz und Optimierung. Das finde ich ganz furchtbar!"

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3