25 ° / 17 ° Gewitter

Navigation:
Besucherrekord bei Hamburger Reeperbahnfestival erwartet

Musik Besucherrekord bei Hamburger Reeperbahnfestival erwartet

Zum Abschluss des Hamburger Reeperbahnfestivals haben die Organisatoren eine positive Bilanz gezogen. "Wir sind sehr zufrieden", sagte Festivalchef Alex Schulz am Samstag.

Voriger Artikel
Mozarts "Zauberflöte" als Milchstraßen-Roadmovie
Nächster Artikel
Wolf Hogekamp zeigte Poetry Clips

Das Logo des «Anchor»-Awards ist zu sehen.

Quelle: D. Reinhardt/Archiv

Hamburg. "Auch in diesem Jahr gab es wieder jede Menge aufregende neue Acts zu entdecken. Dazu kamen konstruktive Diskussionen und Veranstaltungen auf unserer Branchenkonferenz." Laut den Veranstaltern dürfte das elfte Reeperbahnfestival mit einem Besucherrekord zu Ende gehen. Bis zum frühen Sonntagmorgen werden 38 000 Besucher erwartet, das wären 4000 mehr als im vergangenen Jahr.

Mit Spannung erwartet wurde die erstmalige Verleihung des "Anchor"-Awards am Samstagabend, für den acht Musik-Acts im Rennen sind. In der Jury sitzen etwa David-Bowie-Produzent Tony Visconti, MTV-Urgestein Ray Cokes oder die isländische Sängerin Emiliana Torrini. Daneben gibt es auch in den letzten Festivalstunden wieder jede Menge Musik, etwa von der finnischen Künstlerin Alma oder von Goth-Popper Drangsal aus der Pfalz. Insgesamt sollten von Mittwoch bis zum frühen Sonntagmorgen bis zu 400 Künstler aus aller Welt in zahlreichen Clubs, Bars und Kiez-Kneipen auftreten.

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3