17 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Jörg Plickat erhält internationalen Kunstpreis

Bildhauer Jörg Plickat erhält internationalen Kunstpreis

Der schleswig-holsteinische Bildhauer Jörg Plickat ist in Sydney mit dem "Macquarie Group Sculpture Prize" ausgezeichnet worden. Er erhielt den Preis für seine Skulptur "Gespaltener Planet".

Voriger Artikel
Hamburg: Mares-Preis für Bühnen-Freundeskreise
Nächster Artikel
Lùisas Wälderwelten

Der Bildhauer Jörg Plickat wurde in Syney mit "Macquarie Group Sculpture Prize" dem ausgezeichnet.

Quelle: Eva-Maria Karpf

Kiel. Ministerpräsident Torsten Albig und Kulturministerin Anke Spoorendonk haben dem schleswig-holsteinischen Bildhauer Jörg Plickat zur Verleihung des internationalen Kunstpreises gratuliert. Plickat hatte den mit 60.000 Dollar dotierten Preis bei der weltweit größten öffentlichen Skulpturenausstellung unter freiem Himmel "Sculpture by the Sea" in Sydney/Australien erhalten. Seine großformatike Stahlarbeit "Gespaltener Planet" mahnt die Weltpolitik, ihre Gegensätze zu überwinden, um gemeinsam Herausforderungen wie Armut und Erderwärmung anzunehmen.

"Herzlichen Glückwunsch, Jörg Plickat. Mit diesem preisgekrönten Werk präsentiert er sich international als großartiger Botschafter Schleswig-Holsteins", sagte Albig. "Jörg Plickats künstlerische Kreativität, Schaffenskraft und Souveränität als Bildhauer dokumentiert sich seit vielen Jahren in der Modernität der Formensprache seiner Werke. Mit seinen Werken und seinem internationalen Renommee strahlt auch das Kulturschaffen in unserem Land weltweit", so Spoorendonk.

Der 1954 in Hamburg geborene Jörg Plickat studierte Bildhauerei an der Muthesius Kunsthochschule in Kiel. Er schuf über 60 Skulpturen im öffentlichen Raum in aller Welt. Plickat, der im Kreis Rendsburg-Eckernförde lebt, arbeitet vorwiegend mit Bronze, Naturstein und Stahl. Seit 2011 lehrt er auch an Kunsthochschulen in China. Im Sommer hatte er das 1. Hans Kock Symposium für Kunststudenten auf Gut Seekamp bei Kiel geleitet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
KN-online (Kieler Nachrichten)

Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3