19 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Leoniden gewinnen Heimspiel haushoch

Blitz-Kritik Leoniden gewinnen Heimspiel haushoch

Die Kieler Indie-Band Leoniden hinterlassen in der ausverkauften Pumpe ein euphorisches Publikum. Stilistisch ist schwer zu fassen, was das Quintett Leoniden macht. Ihren bärenstarken Indie-Rock-Pop füttern sie mit Funk und R&B, bis er rund und fett ist, und ihre Hooklines sind unverschämt catchy.

Voriger Artikel
Traumschöne Melodiekurven
Nächster Artikel
Besseres Klima für die Kunst

Leoniden in der Kieler Pumpe.

Quelle: Michael Kaniecki

Der erste Eindruck

Kiel. Hier in der Pumpe passiert Donnerstag etwas Besonderes, und man ist dabei. Diese Stimmung im Saal ist beinah mit Händen zu greifen, wirkt wie elektrisch aufgeladen.

Das Programm

Speist sich, logisch, aus dem Debütalbum und den zwei EPs. Mehr ist halt noch nicht da. Zum Glück wird im Set nichts künstlich verwässert, wie sonst in solchen Fällen leider nicht unüblich, etwa den populärsten Song einfach noch mal spielen oder auch Coversongs einbauen. Stattdessen gibt’s live ein paar sehr gelungene Extended-Versions der Songs, und der vor dem letzten Stück angekündigte Verzicht auf Zugaben wirkt wohltuend erwachsen.

Das Publikum

Groß in Eventlaune, explodiert förmlich bei Krachern wie „Nevermind“, „Two Peace Signs“, „Constant“ oder „1990“ und hüpft im Takt. Es scheinen aber nicht  nur brandneue, sondern auch eine ganze Reihe treue Fans da zu sein, jedenfalls tummelt sich Sänger Jakob Amr vor dem Konzert plaudernd im Publikum, in dem hier und dort auch das Kiel-Konzert der Leoniden im vergangenen Dezember Thema ist.

Was in Erinnerung bleibt

Die ungeheure Energie, die die Leoniden auf die Bühne bringen und die von der Menge gespiegelt wird.

Das Fazit

Hier könnte sich etwas Großes anbahnen. Am 15. Dezember, wenn die Band dann wieder in Kiel spielt, tut sie das dennoch ganz bescheiden in der Schaubude.

Hier finden Sie Bilder vom Auftritt der Leoniden.

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3