4 ° / 3 ° Regen

Navigation:
"Der Ring verändert dein Leben"

Oper Kiel "Der Ring verändert dein Leben"

„Es gibt nicht viele Opern, in denen man mit einem Drachen kämpfen darf!“ Bradley Daley nennt die Szene „Spaß pur“ und Wagners Musikdrama-Tetralogie zugleich Weltliteratur allerbester Qualität: „Der Ring verändert dein Leben, wenn du dich ernsthaft damit beschäftigst.

Kiel Rathausplatz 54.322747 10.134424
Google Map of 54.322747,10.134424
Kiel Rathausplatz Mehr Infos
Nächster Artikel
Berliner Poprocker Staubkind im Kieler Max

Bradley Daley debütiert am 11. März in der Titelpartie von Wagners Musikdrama.

Quelle: Björn Schaller

Kiel. In der Kieler Neuproduktion des dritten Teils debütiert der australische Heldentenor am 11. März als Siegfried. Daley, der bis vor zwei Jahren noch den Rodolfo in Puccinis Bohème („obwohl die Partie ganz woanders ’sitzt’“) und inzwischen auch Verdis Otello gesungen hat, konnte zuletzt unter Leitung von Johannes Fritzsch in Queensland den Pinkerton in Madame Butterfly aufführen. Ob das Engagement im Siegfried von dessen Bruder, Kiels GMD Georg Fritzsch, auch damit zu tun hat, ist sich der sympathische Tenor nicht sicher. Auf jeden Fall hatte er in Australien Gelegenheit, die Riesenpartie als möglicher Einspringer für Stefan Vinke, Bayreuths Siegfried und Tristan, zu studieren.

 Derart gerüstet ist Daley nun über Monate Wahlkieler, obwohl er in Brisbane, Melbourne, Adalaide und Sidney mit fünf Opera-Australia-Produktionen eigentlich genug Aufgaben hat. In den Fußstapfen des besonders verehrten Hans Hopf („diese baritonale Wärme ...!“) ficht er nun seinen ganz individuellen Kampf - unter anderem mit den gefürchteten Schmiedeliedern. Siegfried sei ein grundehrlicher Charakter, ein großes neugieriges Kind auf Abenteuertour: „Er tötet nur, wenn ihn die Bösen zum Töten zwingen. Und er ist der einzige, der sich nicht für den Ring und die Macht interessiert.“

  www.theater-kiel.de

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Dr. Christian Strehk
Kulturredaktion

Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3