11 ° / 8 ° Regen

Navigation:
Faschingsschwank und böser Mozart

Caspar Frantz und Hans-Christian Hoth Faschingsschwank und böser Mozart

Wir haben es, wie bei einem guten Käse, lange reifen lassen“, fasst der Pianist Caspar Frantz verschmitzt einen künstlerischen Annäherungsprozess zusammen, der schon im Jahr 1990 seinen Ausgang nahm. Auf Gut Emkendorf war der Neunjährige fasziniert vom Solo-Auftritt des Kieler Kabarettisten Hans-Christian Hoth gewesen.

Voriger Artikel
Projekt „AufReger“ in Kiel
Nächster Artikel
Die Briefe unter der Matratze

Gipfeltreffen auf höherer Ebene: Pianist Caspar Frantz und Kabarettist Hans-Christian Hoth.

Quelle: Friedrun Reinhold
  • Kommentare

Paid Content Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Abonnenten-Anmeldung

Erstanmeldung | Kennwort vergessen

Jetzt ein Angebot auswählen und unbegrenzt weiterlesen!


Probe-Monat

Probe-Monat

einmalig 30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Probe-Monat

einmalig

Jetzt kaufen
Online-Abo

Online-Abo

30 Tage lang Zugriff auf alle kostenpflichtigen Inhalte von KN-Online.de

Mehr Information Bereits gekauft?
Online-Abo

monatlich

Jetzt kaufen
Online-Abo

Abo-Shop

Weitere digitale und klassische Abos

Mehr Information
Zum Abo-Shop
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Dr. Christian Strehk
Kulturredaktion

Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3