15 ° / 12 ° Regenschauer

Navigation:
Explosives Saitenmaterial

David Garrett kommt nach Kiel Explosives Saitenmaterial

An David Garrett brauchen sich die Geister eigentlich nicht zu scheiden, denn die geigerischen Qualitäten stehen außer Frage. Aber sein selbstbenannt „weiter Musikgeschmack“ irritiert zumindest konservative Klassik-Fans. Die „Explosive“-Tour, die am 21. April 2017 um eine Zusatzvisite in der Kieler Sparkassen-Arena erweitert wird, hat aber allemal die Strahlkraft, Tausende glücklich zu machen.

Kiel Sparkassen-Arena 54.323293 10.122765
Google Map of 54.323293,10.122765
Kiel Sparkassen-Arena Mehr Infos
Nächster Artikel
Musikant und Stimmwunder

Da fliegen nicht nur die Bogen-Haare: Der Stargeiger und Popstar David Garrett plant auf seiner Tour ein Zusatzkonzert in Kiel.

Quelle: Universal Music

Kiel. Auf einer neuen, drehbaren 360-Grad-Bühne mitten im Parkett präsentiert der 1980 als David Christian Bongartz geborene Musiker dann die Inhalte seiner neuesten CD. Sie arbeitet mit symphonischen Mantel, ist aber stark von Elementen elektronischer Musik geprägt. Dem House-Rhythmen nahestehenden Titelsong folge ein weites Spektrum von „70 Prozent anderen Eigenkompositionen“, so Garrett. „Mir ist dabei stets die emotionale Seite wichtig – das Kreieren von wirklich neuen Sounds oder eigenständigen Cover-Versionen mit Hand und Fuß, die sich mit dem Original tatsächlich messen können.“ Letzteres versucht Garrett mit David Guettas Dangerous („das passt wahnsinnig gut auf die Geige ...“), mit Michael Jackson (They Don’t Care About Us), Metallica (Fuel), Miley Cyrus (Wrecking Ball) oder Xavier Naidoo (How Many Times), aber auch mit Carl Orffs O Fortuna. Weitere positiv vergeigte Songs reichen vom Disney-Soundtrack, über ein russisches Volkslied im House-Mantel bis zu einem düsteren Mitternachts-Walzer oder einer aufgepeppten Baroque Fantasie.

 Dass Garrett dabei immer scharf darauf ist, auch jene Virtuosität als „schnellster Geiger der Welt“ mit Guiness-Buch-Eintrag zu zeigen, die ihm 2013 die Filmrolle des „Teufelgeigers“ Niccolò Paganini einbrachte, wird in Nummern wie Furious offensichtlich.

 Die Kieler Sparkassen-Arena ist sicher der geeignete Raum für das Lichtshow- und Feuerwerk-Spektakel mit den heiß gefiedelten Stradivari-Saiten (wenn Garrett denn sein millionenschweres Edelinstrument dafür einsetzt). Und der Boulevard-Wirbel um einen angeblichen Gewaltskandal, ausgelöst durch seine ehemalige Lebengefährtin, US-Erotikdarstellerin Ashley Youdan, ist juristisch noch ungeklärt und dürfte ohne Schuldspruch keinen größeren PR-Schaden mehr anrichten.

 Im Kontext von Garrett präsentiert die Kieler Mehrzweckhalle im Laufe der Saison auch noch einen weiteren Stradivari-Geiger: den niederländischen Walzerkönig André Rieu. Da ist die Gangart dann schon am 23. Februar garantiert etwas kompatibler für Herzschrittmacher und Hörgeräte. Das gilt auch für den smarten belgischen Crossover-Barden Helmut Lotti, der am 5. Mai an die Förde kommt.

 Chartsstürmer aus ganz anderen Gefilden hip-hoppen dann am 7. März aus Hamburg herüber: Die Beginner Jan Philipp Eißfeldt (alias Jan Delay), Dennis Lisk (alias Denyo) und Guido Weiß (alias DJ Mad) könnten mit der Präsentation ihres extrem erfolgreichen neuen Albums Advanced Chemistry für ein brechend volles Haus am Europaplatz sorgen.

Konzerttermine Garrett im Norden: Fr., 25.11.16, Hamburg Barclaycard Arena und 21.04.17, Kiel, Sparkassen-Arena. Der Vorverkauf ist über www.myticket.de und unter 01806 - 777 111 (0,20 EUR/Anruf aus dem dt. Festnetz / max. 0,60 EUR/Anruf aus dem dt. Mobilfunknetz) angelaufen. Ab Sonnabend 24. September sind die Karten im Ticketcenter der Sparkassen-Arena-Kiel und im KN-Ticketshop in der Kundenhalle der Kieler Nachrichten (Fleethörn) sowie an allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen zu bekommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Ein Artikel von
Dr. Christian Strehk
Kulturredaktion

Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3