20 ° / 14 ° stark bewölkt

Navigation:
Debütpreis des Buddenbrookhauses an Historikerin Verena Boos

Literatur Debütpreis des Buddenbrookhauses an Historikerin Verena Boos

Die Historikerin Verena Boos wird mit dem mit 2000 Euro dotierten Debütpreis des Lübecker Buddenbrookhauses ausgezeichnet. Ihr Roman "Blutorangen" sei ein klassisch erzählter Roman, der verschiedene Handlungsstränge sehr gekonnt verbinde und im besten Sinne lehrreich sei, teilte die Jury am Dienstag mit.

Lübeck. Der Roman thematisiert unter anderem den Einsatz spanischer Freiwilligenverbände an der Ostfront während des Zweiten Weltkriegs. Diese Episode der spanischen Geschichte wird jetzt erst in Spanien aufgearbeitet. Das verleihe dem Roman zusätzliche Aktualität, heißt es in der Jurybegründung weiter.

Der von einem Lübecker Serviceclub gestiftete Preis wird alle zwei Jahre in Anlehnung an Thomas Manns erfolgreichen Debüt-Roman "Buddenbrooks" verliehen. Für den Roman hatte Mann 1929 den Nobelpreis erhalten.

Boos soll die Auszeichnung am 3. Dezember im Lübecker Rathaus entgegennehmen. Bisherige Preisträger waren Christof Hamann (2003), Juliane Hielscher (2005), Robert Seethaler (2007), Jan Christophersen (2009), Nino Haratischwili (2011) und Carmen Stephan (2013).

dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Testen Sie die KN

Digitales Abo, ePaper,
klassische Tageszeitung
online buchen & testen!

Sagen Sie es uns!

Vorschläge oder Kritik?
Schreiben Sie
der Redaktion!

Anzeige
ANZEIGE
Mehr aus Nachrichten: Kultur 2/3